05.03.2021 06:01 |

Zoll zieht Bilanz

Schmuggler mit Leopardenfell im Gepäck ertappt

Die aktuellen Reisebeschränkungen schlagen sich naturgemäß auch in der Bilanz der Zollbehörde nieder: So hat sich im Vorjahr die Zahl der Kontrollen mehr als halbiert. Dem Schmuggel tut die Pandemie allerdings keinen Abbruch: Mehr als 2000 Mal schlug der Zoll zu - und machte so manch kuriose Entdeckung ...

„Es gibt nahezu nichts, was nicht bereits versucht wurde, geschmuggelt zu werden“, musste auch Finanzminister Gernot Blümel bei einem Lokalaugenschein verblüfft feststellen: So fischte die Behörde unter anderem 300 Gramm medizinische Blutegel aus dem Koffer eines Reisenden aus der Türkei. Auch Federn eines Kampfadlers sowie Felle von streng geschützten Raubtieren wie Wolf oder Leopard wurden im Vorjahr auf dem Flughafen Wien-Schwechat sichergestellt.

Tatsächlich steht Tierisches - nämlich 1,5 Tonnen Fleisch- und 1,5 Tonnen Milchprodukte - ganz oben auf der Liste der Beschlagnahmungen. Ein Viertel der Aufgriffe betrifft den „Tschick-Schmuggel“, gefolgt von Schmuck, Textilien und Drogen.

Zitat Icon

Zollkontrollen im Reiseverkehr sind auch für den Schutz von Mensch und Tier wichtig.

Finanzminister Gernot Blümel

600 Liter Alkohol im Bus
Aber nicht nur Fluggäste werden vom Zoll unter die Lupe genommen: Im Tiroler Pfunds flog ein Reisender mit knapp 25.000 Euro und sechs Luxusuhren im selben Wert auf. In einem moldawischen Reisebus auf der Südautobahn wurden knapp 600 Liter Alkohol und eine halbe Tonne Lebensmittel entdeckt. Und im Armaturenbrett eines serbischen Reisebusses waren 500 Potenzpillen versteckt!

Oliver Papacek
Oliver Papacek
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol