26.02.2021 13:00 |

„Kunden laufen davon“

Parkplatz-Ärger vor Nahversorger in Salzburg-Lehen

Elisabeth Gürel ist verzweifelt. Die Salzburgerin führt einen kleinen Nahversorger in der Salzburger Schießstattstraße. Und die Kunden laufen ihr davon. Grund ist der Parkplatz vor dem Geschäft. Wer dort sein Auto abstellt, bekommt sofort ein Anwaltsschreiben wegen Besitzstörung samt Zahlungsaufforderung.

„Meine Kunden werden verfolgt“, beklagt Gürel beim „Krone“-Besuch. Sie zeigt auf einen Stapel Papiere: Es sind mehr als 100 Anwaltsschreiben wegen vermeintlicher Besitzstörung - alle mit dem gleichen Wortlaut, alle mit der selben Zahlungsaufforderung: 315,62 Euro. Zusammengerechnet wären es mehr als 30.000 Euro. Mitte Jänner kamen die ersten Briefe an die Autofahrer, die vor Gürels Geschäft geparkt hatten - in manchen Fällen ging es nur um wenige Minuten. „Die Leute kommen nicht mehr wegen der Strafen“, fürchtet Gürel um ihre Zukunft.

Hunderte Anwaltsschreiben binnen weniger Tage

Ein Stammkunde hat sechs solcher Briefe erhalten. Täglich regen sich Leute bei ihr auf. Dabei hätte sie Anspruch auf zwei der fünf Stellplätze. Die Briefe kommen trotzdem. Gürel glaubt an Willkür und hat Anwalt Johann Meisthuber eingeschaltet: „Ich habe den Anwalt aufgefordert, dies zu unterlassen.“ Es gäbe „Diskrepanzen“ um die Berechtigung. Man warte nun auf eine Klage, so der Anwalt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol