Drama um Marita Kramer

Jury-Skandal? „Leute werden nicht gut schlafen!“

Das Drama um ÖSV-Dame Marita Kramer hat für Aufsehen bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf gesorgt. Weil die Jury ausgerechnet vor der Halbzeit-Führenden den Anlauf verkürzt hatte, war der Ärger bei ÖSV-Trainer Harald Rodlauer riesengroß: „Diese Leute werden heute nicht gut schlafen!“

Fassungslosigkeit beim sonst so gelassenen Chefcoach. „Man hat in einen Wettkampf eingegriffen, das ist schwer nachzuvollziehen“, schimpfte Rodlauer gegenüber dem ORF.

Ausgerechnet vor Kramer, die zur Halbzeit in Führung gelegen war, wurde der Anlauf verkürzt. Dabei sprangen die Damen im Finale kürzer als im ersten Durchgang. Die Österreicherin landete am Ende auf Rang vier, verpasste die WM-Medaille.

ORF-Kommentator Michael Roscher sprach von einer „unfairen“ Entscheidung. Und nicht nur er stellte sich die Frage, warum man vor der letzten Springerin die Verkürzung vollzogen hatte …

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten