Franzosen verraten:

Diese Transfer-Bedingung stellt David Alaba jetzt

Im Sommer wird David Alaba den FC Bayern München nach 13 Jahren voller Erfolge verlassen. Doch wo geht die Reise des 28-jährigen ÖFB-Stars hin? Zu Real Madrid, oder doch zu Paris Saint-Germain? Laut der französischen Zeitung „Le Parisien“ müssen sich beide Klubs jedenfalls darauf einstellen, dass sie mit Alaba in erster Linie keinen Abwehrspieler verpflichten würden, sondern einen Mittelfeldspieler - das wäre eine Transfer-Bedingung des Wieners, heißt es.

Theoretisch, so berichtete die spanische Zeitung „Marca“, sei Real Madrid mit Alaba einig, obwohl sein Management dies dementierte. Schließlich zeigte auch Scheichklub PSG immer wieder großes Interesse. Nun berichtete „Le Parisien“ von einer pikanten und schon öfter geäußerten Forderung des ÖFB-Stars. Egal, bei welchem Klub Alaba letztlich unterschreibt, er will - laut Informationen der Franzosen - die Zusicherung, dass er im Mittelfeld auflaufen wird.

„Nächster Schritt in meiner Karriere“
Dabei machte David bei den Bayern hauptsächlich als Linksverteidiger und in den letzten Jahren auch als Innenverteidiger Karriere. Einzig unter dem ehemaligen ÖFB-Teamchef Marcel Koller durfte er regelmäßig im Mittelfeld ran. Laut „Bild“-Zeitung hatte Alaba auch schon bei seiner Vertragsverlängerung in München 2016 mit der Geschäftsführung eine Vereinbarung getroffen, sich auf seiner Wunschposition beweisen zu dürfen, doch offenbar ohne nachhaltigen Erfolg. Ob PSG oder Real nun den Deal eingehen?

Nach Informationen von „Sky“ soll sich Alaba bereits mit Präsident Nasser Al-Khelaifi getroffen haben. Bei seiner Pressekonferenz vor zehn Tagen sagte er: „Ich habe vielleicht jetzt noch vier, fünf, sechs oder sieben Jahre, die ich noch Fußball spielen werde. Ich habe versucht, mir darüber Gedanken zu machen, was der nächste Schritt in meiner Karriere ist.“ Denn er wolle sich jedes Jahr weiterentwickeln, so der 76-fache ÖFB-Internationale. Vielleicht nun eben als Mittelfeldspieler ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten