16.02.2021 07:32 |

Kein Schutz für Kinder

EU-Verbraucherschützer nehmen TikTok ins Visier

TikTok gerät ins Visier europäischer Verbraucherschützer. Der europäische Verbraucherverband Beuc reichte am Dienstag eine Beschwerde über die beliebte Kurzvideo-App bei der EU-Kommission und dem Netzwerk nationaler Verbraucherschutzbehörden ein. „TikTok lässt seine Benutzer im Stich, indem ihre Rechte massenhaft verletzt werden“, sagte Generaldirektorin Monique Goyens. „Kinder lieben TikTok, aber das Unternehmen versagt darin, sie zu schützen.“

Konkret bemängeln die Verbraucherschützer etwa, dass Kinder und Jugendliche nicht ausreichend vor versteckter Werbung und potenziell schädlichen Inhalten geschützt würden. Auch sei das Vorgehen bei der Verarbeitung persönlicher Daten irreführend. Mehrere Klauseln der Nutzungsbedingungen seien unfair.

Man erwarte, dass die Behörden die TikTok-Praktiken umfassend untersuchten und dagegen vorgingen, teilte Beuc am Dienstag mit. Zudem würden die nationalen Behörden dazu gedrängt, etwas zu unternehmen.

Mindestalter 13 Jahre
Laut Nutzungsbedingungen muss man mindestens 13 Jahre alt sein, um TikTok nutzen zu dürfen. Anwender unter 18 Jahren benötigen offiziell die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten, diese wird jedoch von den Betreibern der Anwendung nicht eingeholt.

Eine TikTok-Sprecherin wies darauf hin, dass die App seit dem vergangenen Monat aus Schutzgründen die Konten von Nutzerinnen und Nutzern unter 16 Jahren standardmäßig auf „privat“ setze und eine In-App-Zusammenfassung der Datenschutzrichtlinien mit einem Vokabular entwickelt habe, dass es Teenagern leichter mache, den Datenschutzansatz des Unternehmens zu verstehen.

„Wir haben den Europäischen Verbraucherverband kontaktiert und würden ein Treffen begrüßen, um ihre Bedenken anzuhören“, betonte die Sprecherin.

Quelle: APA/dpa

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol