2:0 gegen Fiorentina

Perisic trifft! Inter ist wieder Leader in Italien

Inter Mailand hat zumindest bis Sonntag den Stadtrivalen AC Milan von der Spitze der italienischen Serie A verdrängt. Und Geburtstagskind Ivan Perisic (feierte am Dienstag den 32. Geburtstag) glänzte nach langer Zeit wieder. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die „Nerazzuri“ siegten am Freitag auswärts gegen Fiorentina 2:0. Inters Tore in Florenz erzielten Nicolo Barella (31.) und Ivan Perisic (52.). Milan empfängt am Sonntag (15.00 Uhr) das Schlusslicht Crotone. Mit einem Sieg würde der bisherige Spitzenreiter wieder um zwei Punkte an Inter vorbeiziehen.

Titelverteidiger Juventus Turin liegt bei zwei Spielen weniger bereits acht Punkte hinter Inter. Die viertplatzierten Turiner bekommen es am Samstag (18.00 Uhr) im Schlager mit dem Tabellendritten AS Roma zu tun.

Die Spiele der 21. Runde:
Freitag
ACF Fiorentina - Inter Mailand 0:2 (0:1)

Samstag
Atalanta Bergamo - Torino 3:3 (3:2)
US Sassuolo - Spezia Calcio 1:2 (1:1)
Juventus Turin - AS Roma 2:0 (1:0)
Genoa - SSC Napoli 2:1 (2:0)

Sonntag
Benevento - Sampdoria Genua 1:1 (0:0)
AC Milan - Crotone 4:0 (1:0)
Udinese - Hellas Verona 2:0 (0:0)
Parma Calcio - Bologna 0:3 (0:2)
Lazio Rom - Cagliari 1:0 (0:0)

Nächste Runde, 12.-15. Februar:

Freitag,

Bologna - Benevento 20.45 Uhr

Sabato, 

Torino - Genoa 15 Uhr
Napoli - Juventus 18 Uhr
Spezia - Milan 20.45 Uhr

Sonntag,

Roma - Udinese 12.30 Uhr
Cagliari - Atalanta 15 Uhr
Sampdoria - Fiorentina 15 Uhr
Crotone - Sassuolo 18 Uhr
Inter - Lazio 20.45 Uhr

Montag,

Verona - Parma 20.45 Uhr

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)