02.12.2010 10:57 |

"Get your car back"

US-Cops fahnden per Twitter nach gestohlenen Autos

Unter dem Motto "Get your car back" ("Hol dir dein Auto zurück") macht die Polizei von Seattle im US-Bundesstaat Washington ab sofort von den Vorzügen des Kurznachrichtendienstes Twitter Gebrauch: Mit Hilfe von 140 Zeichen fahnden die Cops nach gestohlenen Autos.

Unter anderem würden Angaben zu Farbe, Modell, Baujahr und Nummernschild eines als gestohlen gemeldeten Autos über den Kurznachrichtendienst veröffentlicht (siehe Infobox), teilte die Polizei von Seattle am Mittwoch mit.

Nach Polizeiangaben ist die Zahl der Autos, die täglich in Seattle gestohlen werden, von 8,46 im Vorjahr auf aktuell 9,9 gestiegen. Bis einschließlich Oktober seien in diesem Jahr bereits mehr als 3.000 Autos entwendet worden, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol