Platter nach Razzia

Tirol: „Null Toleranz“ bei illegalen Ski-Urlaubern

Tirol
30.01.2021 14:41

Nachdem die Tiroler Polizei am Freitag bei einer Razzia Zweitwohnsitze im Bezirk Landeck überprüfte, gab es insgesamt 96 Anzeigen. LH Günther Platter bezeichnete die Umgehungen am Samstag als „absolut inakzeptabel“. Gesundheitsminister Rudolf Anschober sagte, es brauche intensivere Kontrollen.

Am Samstag kontrollierte die Polizei Zweitwohnsitze im Bezirk Landeck, speziell in der Gemeinde St. Anton am Arlberg und im Stanzertal. Im Fokus standen mögliche Skitouristen, die sich ins Land „geschlichen“ haben und die Covid-19-Einreiseverordnung umgangen sind. Insgesamt 44 Unterkünfte und 133 Personen wurden überprüft. Dabei kam es letztendlich zu 96 Anzeigen.

(Bild: Christof Birbaumer / Kronenzeitung)

„Umgehungen absolut inakzeptabel“
Der Kontrolldruck seitens der Behörde und Exekutive werde aufrechterhalten, teilte LH Günther Platter am darauffolgenden Tag mit: „Dass eine einzige Razzia von in St. Anton zu 96 Anzeigen geführt hat, macht deutlich, wie wichtig ein hartes Vorgehen ist. Für das Land sind Umgehungen der geltenden Verordnungen absolut inakzeptabel. Bei Verstößen gibt es null Toleranz.“

Minister Rudolf Anschober betonte: "Tricksereien dürfen sich nicht lohnen." (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Minister Rudolf Anschober betonte: "Tricksereien dürfen sich nicht lohnen."

Anschober: „Tricksereien dürfen sich nicht lohnen“
Gesundheitsminister Rudolf Anschober betonte: „Auflagen und Vorgaben sind einzuhalten. Wer sie umgeht und trickst, schadet der ganzen Gesellschaft. Es braucht daher eine ‚Aktion Scharf‘ und intensive Kontrollen. Tricksereien dürfen sich nicht lohnen.“

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) (Bild: APA/HERBERT NEUBAUER)
Innenminister Karl Nehammer (ÖVP)

Nehammer fordert Strafen
„Wer sich nicht an die Maßnahmen hält und sich damit ungerechtfertigt im Land aufhält, muss auch bestraft werden. Wir werden auch weiterhin ein Auge darauf haben, dass die Bestimmungen zur Bekämpfung der Pandemie eingehalten werden“, stellt Innenminister Karl Nehammer klar.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele