30.01.2021 07:00 |

Experte im Talk:

WhatsApp-AGB-Änderung: „Schlechte Kommunikation“

Nach der Ankündigung Whatsapp-Userdaten außerhalb Europas auch der Konzernmutter Facebook zur Verfügung zu stellen, hat der Messengerdienst weltweit Millionen von Usern verloren. Aufregung gibt es auch in Österreich. Zurecht, oder nicht? „Vorab kann man sagen: Schlechte Kommunikation - Pech gehabt“, sagt Klaus Steinmaurer, Geschäftsführung Fachbereich Telekommunikation und Post RTR im Gespräch mit Gerhard Koller. 

Im Wesentlichen gebe es zwei Arten von Daten, wenn man WhatsApp benützt, so Steinmaurer „Sie haben auf der einen Seite die ganzen Kommunikationsdaten, wo Sie mit Freunden usw. kommunizieren. Das ist Endverschlüsselt - das betont WhatsApp auch - hier ist sowieso alles geschützt, da kann auch Facebook nicht reinsehen.“ Mit der Verwendung der App habe man aber seine Stammdaten hergegeben, beispielsweise den Zugriff auf die Fotoebene oder auf die Kontaktebene des Handys. „Mit den Änderungen in den AGB´s wollte Facebook sagen: ,Wir können diese Daten, die wir haben, verwenden und mit Werbeunternehmen und -kunden abgleichen und somit maßgeschneiderte Werbung generieren.“

Noch gezieltere Werbung
Es gehe laut dem Experten vor allem darum, dass Facebook mit diesen Daten die Möglichkeiten hat, für die potenziellen Unternehmen - die Werbegelder zahlen - noch gezieltere Werbung zu schaffen. „Natürlich kann Facebook durch diese kommerzielle Nutzung der Daten mehr verdienen kann“, so Steinmaurer. Für WhatsApp-User, die nicht auf Facebook sind, habe das nur wenig Auswirkung, da die Werbebotschaft dann auf Facebook ausgestrahlt wird, so der Experte.

Den ganzen Talk mit Kurt Steinmaurer sehen sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol