12.01.2021 11:15 |

Koita und Camara:

Startschuss zum Doping-Verfahren bei zwei Bullen

Die UEFA hat das Doping-Verfahren gegen die Salzburger Sekou Koita und Mo Camara eröffnet. Die Mali-Teamkicker, die während eines Länderspieleinsatzes ein verbotenes Medikament gegen Höhenkrankheit eingenommen haben, müssen bis zum 21. Jänner Stellung nehmen.

Salzburgs Mo Camara und Sekou Koita konnten gestern beim Training nicht voll mitziehen. Camara zwicken die Adduktoren, Koita ärgert das Knie.

Diese Wehwehchen sind aber Nichtigkeiten im Vergleich zu den seelischen Schmerzen, die den in Mali längst als Stars angesehenen Kickern in der Doping-Causa drohen. Die beiden Kumpel haben bekanntlich Ende November eine positive A-Probe abgelegt. Zuvor sollen sie in Nationalteam-Kreisen vorm Match in Namibia auf 1650 Metern Seehöhe ein verbotenes Medikament gegen Höhenkrankheit zu sich genommen haben. Der Europäische Fußballverband UEFA hat nach der Weihnachtspause laut „Krone“-Info das Verfahren gegen die Westafrikaner eingeleitet, die Rechtsvertreter der Youngsters informiert.

Über den Sachverhalt weiß auch Salzburg, ihr Verein, Bescheid. Für Spekulationen ist’s aber noch entschieden zu früh. Nur so viel steht fest: Koita und Camara haben bis 21. Jänner Zeit, der UEFA eine Stellungnahme zu übermitteln. Die Bullen können davon ausgehen, dass die UEFA bis drei Tage später zum Salzburger Liga-Start in Altach am 24. Jänner noch keine Entscheidung gefällt haben wird. Folglich wird das Duo im Ländle vorsorglich nicht auf dem Spielbericht stehen.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 05. August 2021
Wetter Symbol