11.12.2020 17:01 |

Alarmierende Zahlen

„Jude“ als Schimpfwort an Grazer Schulen

Diese Entwicklung ist beängstigend! Nicht erst seit der Attacke auf den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde in Graz im August ist klar, dass der Antisemitismus in der Steiermark am Vormarsch ist. Bis September gab es heuer bereits 16 derartiger Vorfälle. Die Stadt Graz startet deswegen jetzt ein neues Projekt und will mit der Prävention schon bei den Kleinsten beginnen.

Bis 30. September gingen heuer 16 antisemitische Vorfälle bei der Antidiskriminierungsstelle Steiermark ein - dazu kamen 194 Meldungen mit NS-Bezug. „Der Antisemitismus hat zugenommen - wer das leugnet, gefährdet unsere Gesellschaft“, sagt Integrationsstadtrat Kurt Hohensinner und stellt klar, dass es egal sei, „ob diese Tendenz von links, rechts oder von Zugewanderten kommt“.

Comic als Prävention
Im Beisein von Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler hat er mit Elie Rosen, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in Graz, das Projekt „Gemeinsam gegen Antisemitismus“ präsentiert. Begonnen werden soll bei den Kleinsten, denn in Grazer Schulhöfen wird die Bezeichnung „Jude“ längst wieder als Schimpfwort verwendet. Künftig soll jedes Volksschulkind die Synagoge besuchen. Dazu wird etwa ein Comic das jüdische Leben erklären, und für Ältere werden Führungen durch die Synagoge angeboten. 180.000 Euro lässt sich die Stadt dieses Projekt in den nächsten drei Jahren kosten.

Umstrittener Völkerrechtler weiter im Menschenrechtsbeirat
Rosen zeigt sich ob der Initiative erfreut - weniger darüber, dass mit dem Völkerrechtler Wolfgang Benedek weiter jemand im Menschenrechtsbeirat der Stadt sitzt, der Verbindungen zur Anti-Israel-Bewegung BDS pflegt. „Ich kann nur meine Forderung nach der Entfernung aus dem Beirat erneuern - passiert das nicht, kann sich jeder selbst seine Meinung bilden.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 16°
heiter
4° / 16°
heiter
4° / 16°
heiter
3° / 14°
heiter
2° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)