29.11.2020 13:10 |

Kindergärten-Sanierung

Mehr Platz für die Kleinsten im Pongau

Kinderbetreuung ist besonders in Zeiten von Corona gefragt. Stadtchef Christian Pewny will die Sanierung des Kindergartens in Radstadt noch zeitgerecht nächstes Jahr angehen. Die Suche nach einem passenden Grundstück läuft. In Bad Hofgastein bereitet die Standort-Frage den Beteiligten dagegen Kopfzerbrechen.

Die Fassade bröckelt bereits, die Farben sind verblasst: Der Kindergarten in Radstadt ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Der Bedarf der Eltern nach Betreuung hingegen ungebrochen: „Wir haben eine sehr starke Nachfrage. In den vergangenen Jahren sind viele junge Familien nach Radstadt gezogen“, berichtet Johann Warter (ÖVP), zweiter Stadtrat der Gemeinde. Deswegen will Radstadt das Gebäude aus den 1970ern nun auf Vordermann bringen. „Eine Aufstockung ist aus statischen Gründen leider nicht möglich. Deswegen suchen wir aktuell nach Grundstücken, wo wir eventuell neubauen könnten“, berichtet Bürgermeister Christian Pewny (FPÖ). Fix sei aber noch nichts. „Es könnte auch ein Zubau werden, das müssen wir uns erst anschauen.“ Nächstes Jahr soll dann ein Architekten-Wettbewerb gestartet werden. Wann der Baubeginn erfolgt, steht aber noch nicht fest.

Auch Pläne im Gasteinertal

Auch andere Pongauer Gemeinden investieren heuer verstärkt in Kindergärten: In Bad Hofgastein etwa laufen derzeit Gespräche über eine neue Einrichtung für die kleinen Gemeindebewohner. „Wir haben auch eine Arbeitsgruppe zu diesem Thema eingerichtet“, erklärt Bürgermeister Markus Viehauser (ÖVP). Derzeit laufe das Projekt aber eher schleppend an: „Wir führten bereits Verhandlungen über den Standort mit den Grundbesitzern, sie sind jedoch gescheitert“, sagt der Ortschef. Auch eine Zusammenlegung der derzeit drei Betreuungseinrichtungen steht zur Debatte. „Das wird noch entschieden.“

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol