09.11.2020 07:45 |

Experten-Tipps

So surfen unsere Kinder sicher im Internet

In Zeiten von Corona verbringen Kinder oft noch mehr Zeit vor dem Computer und an Smartphones als sonst - das muss allerdings nicht nur schlecht sein, sagt der Grazer Autor und Psychotherapeut Lukas Wagner. Er gibt Eltern Tipps, wie sie ihre Kinder am besten durch den Dschungel der digitalen Welt lotsen können.

Kann und soll man Kinder von der digitalen Welt fernhalten?
„Nein. Digitale Geräte zu bedienen ist für Kinder heute ein wichtiger Weg, um die Welt zu verstehen und mit ihr in Kontakt zu treten“, sagt Lukas Wagner. Der Grazer hat in der IT gearbeitet, bevor er Pädagoge und Psychotherapeut wurde: „Eltern sollten nicht nur die Probleme, die es natürlich gibt, sehen, sondern auch die Chancen - und damit meine ich E-Learning, genauso wie das Gemeinschaftsgefühl, das bei jungen Menschen oft online organisiert wird. Man trifft sich dann ja trotzdem in der realen Welt.“

Welche Aufgaben haben Eltern zu erfüllen?
„Eltern müssen für die Kinder zu den wichtigsten Begleitfiguren auf dem Weg in die digitale Welt werden“, fordert Wagner. Doch wie soll das gehen, wenn sich die Kinder oft schneller und besser mit den Geräten und Programmen auskennen als ihre Eltern? „Man sollte die Kinder hier ruhig auch als Informationsquelle nutzen und neugierig sein darauf, was sie da machen, ohne gleich mit einer Wertung bei der Hand zu sein“, sagt er.

Wie viel Online-Zeit ist eigentlich erlaubt und wann wird es problematisch?
„Die Frage ist nicht so sehr, wie viel Zeit ein Kind am Gerät verbringt, sondern was es dort macht“, sagt Wagner und zieht einen Vergleich: „Wenn ich sage, mein Kind ist täglich sechs Stunden im Freien, macht es ja auch einen Unterschied, ob es an der Bushaltestelle steht und raucht oder mit Freunden Fußball spielt.“

Ab welchem Alter soll man Kindern was erlauben?
Von 0-3 Jahren sollten Kinder digitale Medien weder aktiv noch passiv (also als Beobachter der Eltern) nutzen: „Sie können reale und virtuelle Inhalte noch nicht unterscheiden“, erklärt Wagner. Nur Bilder und Videos aus dem eigenen Lebensalltag kann man mit ihnen ansehen. Von 3-6 Jahren sind bis zu 30 Minuten am Tag in Ordnung, der Inhalt sollte jedoch von den Eltern ausgewählt und auch gemeinsam konsumiert werden. Von 6-10 Jahren sind bis zu 60 Minuten am Tag okay, jedoch sollten Kinder in diesem Alter noch kein eigenes Smartphone und kein Social Media haben.

Ab wann sollten Kinder ein eigenes Smartphone haben?
„So früh wie nötig und so spät wie möglich“, so Wagner. „Eltern wissen am besten, ob das Kind schon reif genug dafür ist. Es braucht vorab viele Gespräche - dieser Prozess ist wichtiger als die Frage, wie alt das Kind nun ist.“ Und man sollte nicht dem Druck nachgeben, dass andere Kinder in der Klasse schon Smartphones haben: „Im Optimalfall sollte man sich mit den anderen Eltern absprechen. Aber sonst muss man es auch aushalten, wenn Kinder deswegen auf einen böse sind.“

Wie groß ist die Gefahr von Online-Sucht?
Diese Gefahr ist natürlich gegeben, aber es gibt nicht so viele Fälle, wie oft befürchtet wird. Oft übersehen wird ein anderes Thema, nämlich die Manipulation in Form von Werbung, die viel subtiler ist. Eltern sollten mit Kindern über all diese Gefahren ehrlich aber ohne Verurteilungen reden: „So entsteht eine ehrliche Gesprächsbasis und Kinder trauen sich zu den Eltern zu kommen, wenn es Probleme gibt.“

Wie sieht es in der aktuellen Corona-Zeit aus?
„Corona hat viele Regeln außer Kraft gesetzt. Kinder verbringen schon alleine wegen Homeschooling mehr Zeit in der digitalen Welt. Und oft ist das Handy dann auch der einzige Weg, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben“, erklärt er. Doch auch in Zeiten von Corona gilt, was sonst gilt: „Wichtig ist immer, dass Kinder auch Freizeitalternativen in der realen Welt haben und sich nicht alleine in die digitale Welt zurückziehen.“

Mehr Tipps finden Sie im neuen Buch von Lukas Wagner: „Unsere Kinder in der digitalen Welt - Potenzial statt Panik“ (Leykam Verlag, 208 Seiten, 19,50 Euro)

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
15° / 22°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 24°
leichter Regen
16° / 22°
leichter Regen
13° / 18°
leichter Regen