02.11.2020 08:55 |

Frau Lindsay schwanger

Snowden beantragt russische Staatsbürgerschaft

Der von den USA gesuchte Whistleblower Edward Snowden will die russische Staatsbürgerschaft beantragen. „Nach Jahren der Trennung von unseren Eltern haben meine Frau und ich den Wunsch, nicht von unserem Sohn getrennt zu werden“, schrieb er auf Twitter. „Das ist der Grund, warum wir in Zeiten der Pandemie und geschlossener Grenzen die US-russische Doppelstaatsbürgerschaft beantragen“, erklärte der ehemalige Mitarbeiter des US-Geheimdienstes NSA.

Seine Frau Lindsay, die ihre Schwangerschaft vergangenen Mittwoch via Twitter bekannt gegegeben hatte, und er wollten Amerikaner bleiben und ihren Sohn „mit allen Werten des Amerikas aufziehen, das wir lieben - einschließlich der Freiheit, seine Meinung zu sagen“, führte Snowden weiter aus. „Und ich freue mich auf den Tag, an dem ich in die Staaten zurückkehren kann, damit die ganze Familie wieder vereint werden kann.“ Ihr größter Wunsch sei, „dass sich unser Sohn überall dort zu Hause fühlt, wo er lebt“.

Snowden hatte 2013 Dokumente zu Ausspähaktivitäten des US-Abhördienstes NSA und seines britischen Gegenparts GCHQ an Journalisten gegeben. Auf der Flucht über Hongkong wollte er nach eigenen Angaben nach Ecuador, strandete aber am Moskauer Flughafen, nachdem die US-Regierung seinen Reisepass annulliert hatte. Snowden bekam Asyl in Russland.

Erst Ende Oktober erhielt der 37-Jährige nach zwei Jahren im Exil eine permanente Aufenthaltsgenehmigung. Die Frage einer russischen Staatsbürgerschaft stelle sich aber aktuell nicht, hatte Snowdens Anwalt damals noch gesagt. Wo genau sich Snowden aufhält, ist nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol