20.10.2020 20:00 |

Viele Arten in Kärnten

Ochsenauge ist Sieger der Schmetterlingszählung

Auch diesen Sommer haben Blühendes Österreich ( REWE) und Global 2000 zum Schmetterlingsmonitoring aufgerufen. Naturbeobachter haben in Gärten und auf Terrassen und Balkonen fotografiert ihre Schnappschüsse in der App „Schmetterlinge Österreichs“ gemeldet. Gewinner ist nach dem Jahr 2017 wieder einmal das Große Ochsenauge.

Mehr als 1.400 Freiwillige haben im Rahmen der Aktion „Zeig‘ her deinen Schmetterlingsgarten“ in ganz Österreich diese Flatterer beobachtet und 15.591 Datensätze zu ihnen in der Citizen Science-App „Schmetterlinge Österreichs“ gemeldet. 1.239 Mal flog das Große Ochsenauge vor ihre Kameras, danach kam der Kaisermantel gefolgt vom Schachbrett.

Schmetterlingsreichster Garten war in Kärnten
Der Garten mit den meist gemeldeten Schmetterlingen ist jener der Kärntnerin Carola Stojkovic. Sie 491 Glücksmomente in die App hochgeladen. Und auch bei der Artenvielfalt ist unser Bundesland mit 67 gemeldeten Arten vorne.

Naturnahe Gärten sind Inseln
Agnes Zauner, Geschäftsführerin von Global 2000: „Insekten halten die Ökosysteme unseres Planeten am Laufen und sind für die Landwirtschaft von entscheidender Bedeutung. Ohne Schmetterlinge, keine Blumen - und umgekehrt. Deswegen müssen wir den Pestizideinsatz reduzieren und Lebensräume schaffen.“

Die Citizen Science-App „Schmetterlinge Österreichs“ gehört übrigens mit knapp 44.000 Downloads und rund 380.000 bisher gemeldeten Schmetterlingen zu den erfolgreichsten Naturbeobachtungs-Apps im deutschsprachigen Raum.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol