Gegen Atletico

Bayern: „Mission Titelverteidigung“ beginnt

Titelverteidiger Bayern München startet am Mittwoch (21 Uhr) mit dem Duell gegen Atletico Madrid in der Salzburg-Gruppe A in die neue Champions-League-Saison. Der deutsche Meister von Österreichs Teamstar David Alaba strebt seinen 17. Startsieg in Folge in der Königsklasse an, allerdings ohne Leroy Sane, der nach einer Kapselverletzung im Knie weiterhin pausiert. Ziel ist die erfolgreiche Titelverteidigung. „Wir haben die Qualität“, betonte Trainer Hansi Flick.

„Wir wollen so erfolgreich wie möglich sein, da gehören die Champions League, die Bundesliga und der DFB-Pokal dazu. Wir wollen das Optimum, wie wir das dieses Jahr gemacht haben“, sagte Flick. Natürlich werde das schwer, meinte der 55-Jährige. „Es geht für uns immer wieder einfach darum, von Spiel zu Spiel zu denken und dabei das große Ganze im Blick zu haben. Entscheidend ist immer das nächste Spiel“.

Flick freut sich auf den Start gegen einen namhaften Gegner, der sich mit Luis Suarez vom FC Barcelona verstärkte. “Bayern München gegen Atletico Madrid ist ein Highlight„, sagte der Münchner Trainer, der beim Gegner “mit die beste Defensive in Europa„ sieht. “Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, weil es eine Mannschaft ist, die letztendlich das, was der Trainer ausstrahlt, auf den Platz bringt, mit sehr viel Leidenschaft agiert„, sagte Flick im Hinblick auf seinen Kollegen Diego Simeone, der bereits seit achteinhalb Jahren an der Seitenlinie der “Colchoneros„ steht.

Gladbachs Lazaro trainiert schon wieder, spielt aber nicht
Borussia Mönchengladbach der ÖFB-Kicker Stefan Lainer, Valentino Lazaro und Hannes Wolf gastiert bei der Rückkehr in die Champions League nach vier Jahren bei Inter Mailand (wo Lazaro vor einem Jahr noch spielte: unten im Bild). Nicht mit dabei im Duell ist allerdings der von Inter ausgeliehene Lazaro, der nach seinem Muskelbündelriss am Dienstag erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings mitmachen konnte. „Wir spielen, um weiterzukommen“, betonte Gladbach-Coach Marco Rose vor seinem Debüt in der Königsklasse. Der Favorit der Gruppe B ist Real Madrid, das auf den Europa-League-Halbfinalisten Schachtar Donezk trifft.

In Gruppe C duellieren einander Manchester City und der FC Porto, Olympiakos Piräus empfängt Olympique Marseille. Auch der Champions-League-Sieger 2019 und englische Meister Liverpool greift am Mittwoch ins Geschehen ein. Die Elf von Jürgen Klopp gastiert bei Ajax Amsterdam, im zweiten Spiel von Gruppe D stehen einander der FC Midtjylland und Vorsaisons-Halbfinalist Atalanta gegenüber.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten