23.09.2020 10:11 |

Attacke von Tierhasser

Drei Kätzchen in Kärnten die Hinterbeine abgehackt

Ein Tierhasser treibt in der Kärntner Gemeinde Ludmannsdorf sein Unwesen. Der Unbekannte hat drei herrenlosen Katzen jeweils ein Hinterbein abgehackt. Ein Kätzchen verendete aufgrund der schweren Verletzung. Zwei andere junge Samtpfoten konnten von einer Tierfreundin gerettet werden. Sie kommen demnächst zu einer Pflegefamilie.

Ein entsetzlicher Anblick bot sich einer Frau in Ludmannsdorf, die bei der Kirche drei junge Katzen entdeckte. Ihnen war jeweils ein Hinterbein abgehackt worden. Ein Tier hat die abscheuliche Attacke des bis dato Unbekannten nicht überlebt. Die anderen beiden schwer verletzten Kätzchen konnten nur mit Mühe eingefangen werden, weil sie völlig verschreckt waren.

Katzen werden aufgepäppelt
„Die Kätzchen dürften aus dem Frühjahr stammen. Von der Mutterkatze gibt es keine Spur“, erzählt die Tierfreundin, die sich gleich um die beiden Samtpfoten gekümmert hat. Sie können sich derzeit bei ihr von ihrem leidvollen Erlebnis erholen und werden von der Frau aufgepäppelt.

Mittlerweile scheinen die Kätzchen auch schon eine Familie gefunden zu haben, die sich um sie kümmern will. Bereits nächste Woche werden die Katzen in ein schönes neues Zuhause nach Villach ziehen dürfen.

Zitat Icon

Das Elend der Streunerkatzen nimmt in Kärnten kein Ende. Gerade diese herrenlosen Katzen werden oft zum Opfer von Tierquälern. Das ist leider kein Einzelfall.

Tierschützerin aus Villach

„Ich muss noch einen Extraraum für die beiden herrichten, da ich schon vier gerettete Katzen und zwei Hunde bei mir im Haus habe“, teilt die Villacherin mit, die die armen Kreaturen aufnehmen will: „Ich werde mich liebevoll um die zwei Kleinen kümmern!“

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol