16.09.2020 05:52 |

„Habe keine Lust mehr“

RB-Star Verstappen hat langsam die Schnauze voll

Drei Nullnummern in bisher neun Rennen. Das ist einfach zu viel, wenn man Mercedes vom Formel-1-Thron stoßen möchte. Deshalb ist Max Verstappen nach seinen technischen Defekten und Ausfällen zuletzt in Monza und Mugello (beide Male war der Motor schuld) gar nicht gut auf seinen Red-Bull-Dienstwagen RB16 zu sprechen. Er habe die „Schnauze voll“, sagt er.

Max zündete in Mugello in der ersten Emotion ein Feuerwerk an nicht druckreifen Schimpfwörtern, aber auch mit ein wenig Abstand ist der Ärger des 22-jährigen Niederländers noch nicht verraucht: „Momentan muss ich sagen, dass ich keine Lust mehr habe, die Schnauze voll habe. Ich bin einfach enttäuscht, denn wir könnten sogar Mercedes schlagen!“ Beim Start in Mugello wollte Verstappen das Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton attackieren, ein plötzlicher Leistungsverlust ließ ihn stattdessen ins Mittelfeld abrutschen.

Hamilton droht Strafe
Der Honda-Motor hat das Nervenkostüm von „Mad Max“ damit endgültig überstrapaziert. Red-Bull-Teamchef Christian Horner kündigte eine Krisensitzung mit den Japanern an: „Daran müssen wir mit den Burschen von Honda auf jeden Fall arbeiten. Wir müssen den Grund finden, warum wir am Start immer Leistung verlieren.“ Vor dem nächsten Rennen in Sotschi (27. September) hat Verstappen aber schon 80 Punkte Rückstand auf Hamilton, für ihn ist klar: „Dieser Zug ist leider abgefahren.“

Allerdings droht Hamilton vom Weltverband FIA eine Strafe. Der Brite hatte nämlich in Mugello ein T-Shirt mit einer politischen Botschaft (gegen Polizeigewalt) getragen.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.