14.09.2020 16:00 |

Umsatzrückgänge

Virus setzt Bergheimer Kranspezialist Palfinger zu

Selbst das Salzburger Aushängeschild Palfinger ist vor den Folgen der Corona-Krise nicht gefeit: Die Verkaufserlöse gehen im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich von 1,75 auf über 1,5 Milliarden Euro zurück. Auch die Marge dürfte sich um 1,5 Prozent verschlechtern.

Die Coronavirus-Pandemie macht auch vor der Bilanz des Salzburger Hebevorrichtungsspezialisten Palfinger nicht Halt. Für das Geschäftsjahr rechnet der Konzern coronabedingt mit einem „signifikanten Umsatzrückgang“ auf „über 1,5 Mrd. Euro“ und einer Verschlechterung der operativen Marge auf „rund 6 Prozent“, wie das Unternehmen am Montag bekanntgab.

2019 hatte der Umsatz noch um 8,6 Prozent auf den bisherigen Höchstwert von 1,75 Mrd. Euro zugelegt. Die EBIT-Marge war gegenüber dem Jahr davor von 7,9 auf 8,5 Prozent gestiegen. Das Ziel von 9 Prozent war aber verfehlt worden.

Für das dritte Quartal 2020 liege die Umsatzerwartung „leicht unter“ dem Vergleichsquartal des Vorjahres, die EBIT-Marge werde jedoch „deutlich schwächer“ sein, hieß es aus dem Unternehmen weiters.

Palfinger mit Kerngeschäft hydraulische Kräne (30 Prozent Weltmarktanteil) beschäftigt laut Geschäftsbericht 2019 rund 11.100 Mitarbeiter. Die Mehrheit am Unternehmen (56,6 Prozent) gehört demnach der Familie Palfinger, 7,5 Prozent der chinesischen Sany und 35,9 Prozent befinden sich im Streubesitz. Der Hauptsitz befindet sich in der Flachgauer Gemeinde Bergheim.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.