09.09.2020 11:21 |

Entlastung gefordert:

SOS-Signal gegen Flugverkehr

Einen Notruf senden zurzeit die Menschen in der Ostregion an die Politik. Die Betroffenen rund um den Airport Wien-Schwechat (NÖ) haben sich zu einer Plattform zusammengeschlossen und fordern dringend eine Entlastung vom Flugverkehr. Wichtiges Anliegen: Die Nachtflüge sollen der Vergangenheit angehören.

Des einen Leid, des anderen Freud: Der Corona-bedingte Einbruch des Flugverkehrs hatte dramatische Auswirkungen für die Airlines. Für viele Menschen in der Region war es hingegen ein Segen. Schon lange sorgen die vielen Flieger am Himmel für Unmut unter der Bevölkerung, etwa im Nordburgenland. Jetzt wächst die Sorge, dass durch die Lockerungen die Zahl der Maschinen wieder steil nach oben gehen könnte.

Rund 50 Bürgerinitiativen sowie Gemeinden aus dem Burgenland, Niederösterreich und Wien haben sich daher zur Plattform „SOS Region OST“ zusammengeschlossen. Sie wollen eine deutliche Reduktion der Kurzstreckenflüge, ein Ende der Nachtflüge und höhere Gebühren. „Es darf keine Rückkehr zu der Situation vor dem Shutdown geben“, wird gefordert. Neben dem Gesundheitsaspekt sei das auch mit den Klimazielen nicht vereinbar, betont Sprecherin Jutta Leth, die in Zwölfaxing (NÖ) wohnt und selbst betroffen ist. Durch Corona habe sie heuer das erste Mal ihren Garten in Ruhe genießen können, erzählt sie. „Es gibt viele Menschen in der Region, die sich in dieser Sache nicht von der Politik vertreten fühlen“, so Leth. Ihnen wolle man eine Stimme geben. Gleichzeitig wolle man auf Bürgermeister und Landespolitiker einwirken, um ein Umdenken zu erzielen.

Ch. Miehl, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 26°
heiter
11° / 26°
heiter
13° / 26°
heiter
12° / 27°
heiter
11° / 26°
wolkenlos
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.