Hohe Strafen drohen:

„Keine Angst“ in Bus und Bahn

Niederösterreich
04.09.2020 08:30
Die (Corona-)Angst fährt leider bei vielen mit! „Dabei sind die heimischen Öffis, egal, ob Bus oder Bahn, sehr sicher. Das gilt vor allem bei der Einhaltung aller Covid-19-Regeln“, hält dazu jetzt Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko fest.

Genau geprüft hat die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit mit Cluster-Analysen. VP-Landesrat Ludwig Schleritzko: „Die AGES hält fest, dass es keine Fallhäufung gibt, die auf die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zurückzuführen ist.“ Wichtig sei dabei die Einhaltung der Sicherheitsregeln.

Zur Ausgangslage: Mit dem Ende der Sommerferien für die 200.000 Schüler gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln auch der reguläre Fahrplan mit dichteren Intervallen, Verstärkerbussen und mehr Bahnverbindungen. In den Bezirken Baden, Wiener Neustadt und Neunkirchen sowie in deren Einzugsgebieten treten heuer neue Schulfahrpläne in Kraft, modernste Busse werden eingesetzt. Schleritzko: „Landesweit bieten wir nun dichtere Intervalle, Verstärkerbusse und mehr Bahnverbindungen. Was die Kapazitäten anbelangt, können wir sagen: Alles, was Räder hat, ist auch im Einsatz.“

Doch viele Pendler und Schüler scheinen die Sorgen um eine Ansteckung davon abzuhalten, die blau-gelben Öffis zu nutzen. Damit alle Betroffenen sicher und gesund an ihren Arbeitsplatz oder in die Schule kommen, sind strenge Strafen für Corona-Sünder in Bussen und Eisenbahn-Abteilen angekündigt.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung 

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele