26.08.2020 16:59 |

„Bislang einzigartig“

16 Rinder auf Alm von einem Blitz getötet

Für den Salzburger Landesveterinärdirektor Josef Schöchl ist es „ein bislang einzigartiger Fall“: Ein Blitz tötete in Untertauern im Bereich der Gnadenalm 16 Rinder.

Wann der Vorfall genau passiert ist, ist noch unklar. Die Tiere waren über den Sommer auf der Alm und gehörten zwei Bauern. Die zuständige Amtstierärztin stellte bei einem Lokalaugenschein am Mittwoch jedenfalls eindeutig fest: Es muss ein einziger Blitz gewesen sein, der die 16 Kühe getötet hat.

Bergung per Hubschrauber
Die toten Rinder werden nun mit dem Hubschrauber geborgen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, die betroffenen Landwirte dürften aber versichert sein. Wie Landesveterinärdirektor Schöchl erklärte, sei es in seiner mittlerweile bereits mehr als 25 Jahre langen Amtszeit das erste Mal, dass eine so große Anzahl an Tieren auf einmal vom Blitz getroffen wurde.

Von
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)