25.08.2020 15:50 |

608 Kilo Kath

Riesiger Drogenfund am Wiener Flughafen

Im Fracht-Importbereich auf dem Flughafen Wien in Schwechat sind 608 Kilo getrocknete Kath-Pflanzen, aus denen dem Suchtmittelgesetz unterliegendes Cathin und Cathinon gewonnen werden, sichergestellt worden. Ein Trio soll mehr als fünf Tonnen geliefert haben, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Zwei Beschuldigte sind in Haft.

Bei den Anfang Juli beschlagnahmten sechs auf Paletten gelagerten Paketen handelte es sich laut Polizei um eine Sendung aus Lagos in Nigeria via Istanbul nach Wien. Die 608 Kilo der Kaudroge haben einen Schwarzmarktwert von 235.000 Euro.

Gefälschte Papiere täuschten Heilkraut vor
Die getrockneten Kath-Planzenteile waren den Ermittlungen zufolge ursprünglich für eine Spedition in Niederösterreich bestimmt, der mit gefälschten Papieren vorgetäuscht wurde, dass es sich um die Heilpflanze Moringa handeln würde. An den Dienstleister wurden seit Dezember vergangenen Jahres 14 Sendungen geliefert. Das Gesamtgewicht betrug 5236 Kilo netto, so die Polizei.

Bei den ausgeforschten Beschuldigten handelt sich um einen 43 Jahre alten Österreicher und zwei somalische Staatsbürger (27 und 56). Sie sollen die Kaudroge empfangen und verteilt haben. Der teilweise geständige 43- und der umfassend geständige 56-Jährige wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Nach dem Jüngsten aus dem Trio wird gefahndet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter