Nach Sprint-Duell

Bayerns Final-Malheur: Boateng früh out

Von zwei Betreuern gestützt, humpelte er vom Feld. Für Bayerns Innenverteidiger Jerome Boateng verkam das Champions-League-Finale zum persönlichen Malheur. In Minute 26 war Schluss.

Minute 24: PSG-Star Neymar hat den Ball am Fuß, nimmt Tempo auf. Bayerns Abwehr-Star Boateng sprintet hinterher, kann in die Aktion aber nicht mehr eingreifen. Der Angriff wird ohne Zutun Boatengs abgeschlossen. Und es war auch die letzte Aktion für den Abwehr-Recken. Für Boateng ist das Champions-League-Finale zu Ende. Nach kurzer Behandlung humpelt er vom Spielfeld, zwei Betreuer stützen ihn, es ist inzwischen die 26. Spielminute angebrochen. Bitter für Boateng!

Eine Diagnose steht noch aus. An Boatengs Stelle wird Niklas Süle eingewechselt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten