Nach 114 Jahren

Spezia: Das Tor zum Weltkulturerbe in der Serie A

Der 1906 gegründete AC Spezia ist gestern zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins in die Serie A aufgestiegen. Damit spielen 2020/21 drei Mannschaften aus Ligurien in der obersten Spielklasse Italiens mit. Das gab es noch nie.

Spezia steht eigentlich für La Spezia. So heißt nämlich die Stadt, die als Tor für das Weltkulturerbe, den Nationalpark Cinque Terre steht. Die Hafenstadt hat 93.000 Einwohner, davon sind Woche für Woche 8-10.000 im „Stadio Alberto Picco“, so heißt das Stadion der Schwarz-Weißen. Zu normalen Zeiten. Denn derzeit darf wegen des Coronavirus auch in Italien kein Fan in die Stadien kommen.

Die Fans von Genoa (FC Genua) und Sampdoria belächelten immer nur die Konkurrenz aus der Kleinstadt. Trotzdem hat man es jetzt geschafft, nach dem 0:1 zu Hause gegen Frosinone stieg man aufgrund der besseren Platzierung in der regulären Saison in die Serie A auf. Nach 114 Jahren war es endlich so weit. Die Fans feierten vor dem Stadion, in der Stadt, überall.

Rolle des Trainers
Ganz große Rolle spielte der Trainer von Spezia, Vincenzo Italiano (Ex-Chievo-Star), der Spielern wie Andrej Galabinow, Emmanuel Gyasi und Paolo Bartolomei neues Leben einhauchte. Der Trainer auf der anderen Seite, Frosinones Alessandro Nesta, muss noch ein wenig auf seinen ersten Aufstieg in die Serie A warten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)