17.08.2020 06:00 |

Plan aufgeflogen

Brandstifter wollte erneut aus Gefängnis türmen

Bis zur letzten Ziegelreihe seiner Zelle in der Justizanstalt Graz-Jakomini hatte sich jener Kriminelle, der mehrere Brandanschläge in Graz verübt hatte, bereits mit anderen Häftlingen vorgearbeitet. Nur knapp konnte ein Ausbruch verhindert werden. Nun heuerte er schon wieder Insassen für einen Fluchtversuch an!

Fast gleichzeitig verübte Imad Al H. (46) im Juni 2019 vier Brandanschläge in Graz - auf das Rathaus, den Hauptbahnhof, die Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung und das Bezirksgericht Graz-West. Aktuell sitzt er in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Haft und sorgte kürzlich - wie die „Krone“ aufdeckte - für große Aufregung! Mit drei Mithäftlingen - unter ihnen Ali H. (38), der vor den Augen seiner Kinder beinahe die Ex-Frau erstochen hätte - unternahm er den Versuch, spektakulär auszubrechen.

Video: Der Ort des Brandanschlags im Grazer Rathaus

Was ihm beinahe gelang! Bis zur letzten der fünf Ziegelreihen der Mauer seiner Zelle hatten sich die Insassen bereits mit Besteck und Eisenteilen durchgearbeitet. Dann bekam ein Mitwisser aber kalte Füße und ließ die Sache auffliegen.

Auch diesmal sollten Häftlinge mithelfen
Doch offenbar war das bittere Scheitern Imad Al H. keine allzu große Lehre. Denn kürzlich heuerte er erneut Mitinsassen zum Ausbrechen an! Auch diesmal wollte er ein Loch in die Mauer graben, gleich nach der täglichen Kontrolle der Hafträume wollte er loslegen. Seine kriminellen Helfer sollten für ihre Unterstützung reichlich belohnt werden.

Doch wieder wurde seinem Drang nach Freiheit ein Strich durch die Rechnung gemacht. Abermals war es ein Häftling, der einem Justizwachebeamten davon erzählte. Der Beamte schlug sofort Alarm, die Pläne des 46-Jährigen wurden erneut durchkreuzt.

Monika Krisper, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 16°
wolkig
3° / 16°
wolkig
3° / 16°
wolkig
6° / 18°
heiter
2° / 14°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.