05.08.2020 08:48 |

Emotionaler Termin

Herzogin Kate zum ersten Mal mit Mund-Nasen-Schutz

Die britische Herzogin Kate hat zum ersten Mal einen Termin wahrgenommen, bei dem sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske getragen hat. Großbritannien ist von der Coronavirus-Pandemie besonders betroffen und hat im Juli eine Maskenpflicht in Geschäften und anderen geschlossenen Räumen eingeführt. 

Die Ehefrau von Prinz William besuchte am Dienstag eine Hilfseinrichtung für Familien mit kleinen Kindern. Die royale Dreifachmama half in einem Zentrum in Sheffield mit, das unter anderem Babynahrung, Windeln oder Möbel für Kleinkinder sammelt und diese Familien in Not bringt.

„In Tränen ausgebrochen“
Die Herzogin half dort mit, die Hilfsgüter in Kartons zu verpacken. Kate trug dabei zum ersten Mal eine Mund-Nasen-Schutz-Maske in der Öffentlichkeit. Sie kombinierte ein geblümtes Modell der Marke Amaia, bei der sie besonders gerne für ihre Kinder einkauft, mit einem weißen Kleid des Labels Suzannah.

Die Herzogin engagiert sich stark im Bereich der Familienhilfe. Sie erzählte, dass sie zu Beginn der Coronavirus-Pandemie eine andere Baby-Hilfsorganisation besucht hatte. Die Schicksale hätten sie dermaßen mitgenommen, dass sie zu Hause „buchstäblich in Tränen ausgebrochen“ sei.

„Außergewöhnliche Zeiten“
Sie habe Familien getroffen, deren Geschichten extrem „bewegend waren“. Die Herzogin erinnert sich: „Die Kämpfe, die sie durchgemacht haben, die Tapferkeit, die sie gezeigt haben ... unter außergewöhnlichen Umständen helfen sie ihren Familien durch außergewöhnliche Zeiten.“ Sie sei froh, dass es solche Baby-Hilfsorganisationen gebe.

Die Herzogin hat mit ihrem Mann Prinz William die drei Kinder Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2). Die Familie isolierte während des Coronavirus-Lockdowns auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol