14.09.2010 16:04 |

Verbale Watsche

Briatore ätzt über Schumi: "Er tut mir einfach nur leid"

Der gesperrte Ex-Teamchef Flavio Briatore hat sein Mitleid mit Rekordweltmeister Michael Schumacher nach dessen glanzlosem Comeback in der Formel 1 bekundet. "Manchmal tut er mir einfach nur leid", sagte der 60-jährige Italiener. Briatore war lange Zeit einer der größten Widersacher von Schumacher gewesen, den er 1994 und 1995 bei Benetton zu seinen ersten beiden WM-Titeln geführt hatte.

Der ehemalige Renault-Teamchef, der nach dem absichtlich herbeigeführten Unfall seines Ex-Piloten Nelson Piquet jr. 2008 in Singapur bis Ende 2012 von der FIA von allen Tätigkeiten im Motorsport ausgeschlossen ist, schätzt das Niveau in der Königsklasse höher ein als noch vor vier Jahren, als Schumacher zurückgetreten war. "Da gab es weniger Wettbewerb", meinte Briatore. "Schumacher ist nicht wirklich wettbewerbsfähig."

Daher sei das Comeback des 41-jährigen Deutschen nach drei Jahren Pause aus sportlicher Sicht ein Fehler gewesen, meinte Briatore. "Wir haben jetzt ein sehr viel schwierigeres Umfeld für ihn", erklärte der skandalumwitterte Italiener. Lediglich ein Mitgrund sei das mäßige Auto, das Mercedes Schumacher hingestellt hat. "Ich glaube, auch sein Auto ist nicht das beste Auto", sagte Briatore. "Aber Rosberg ist oft besser als er."

Bislang nur 46 Punkte geholt
Nach 14 von 19 Rennen liegt Schumacher in seiner Comeback-Saison mit 46 Punkten enttäuschend nur auf dem neunten WM-Rang. Die bisher besten Ergebnisse des 91-fachen Grand-Prix-Siegers waren zwei vierte Plätze in Spanien und in der Türkei gewesen. Rosberg dagegen ist bereits dreimal als Dritter auf das Podest gefahren, hat 112 Punkte auf dem Konto. Im Qualifying-Duell bei Mercedes liegt Schumachers 16 Jahre jüngerer Landsmann gar mit 11:3 voran.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.