Kroos Burger-König

Real: „Wichtiger als die Champions League“

Mit Burger und Pommes feierten die Stars von Real Madrid den Titel. Und sprachen über den Wert des siebenten Zidane-Triumphs. Kapitän Sergio Ramos und Marcelo holten bereits je 22 Trophäen mit den „Königlichen“. Trotz des Erfolgs sind Großeinkäufe im Sommer unwahrscheinlich.

Real Madrid kann es also auch ohne Cristiano Ronaldo! Die bereits eine Runde vor Schluss souverän fixierte 34. Meisterschaft der Klubgeschichte war der erste Titelgewinn seit dem Abgang des Superstars 2018 zu Juventus. Die „Königlichen“ feierten eine ausgelassene, aber eher bodenständige Kabinenparty, ließen sich Burger und Pommes liefern (Vor allem Toni Kroos entpuppte sich als großer Burger-Liebhaber).

„Ich kann meine Gefühle und meine Freude gar nicht beschreiben“, sagte Meistermacher Zinedine Zidane. „Die Mannschaft hat Unglaubliches geleistet, dieser Meistertitel zählt mehr als die Champions League!“

Die Real ja 2016 bis 2018 dreimal in Serie gewonnen hatte, dreimal mit Zidane auf dem Trainerstuhl. Diesmal wird es in der Millionenliga schwer, das Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City verlor man daheim 1:2 (Rückspiel am 7. August). Aber auch so ist vor allem die Titelsammlung von Kapitän Sergio Ramos (kam 2005 vom FC Sevilla)und Abwehrkollege Marcelo (2006 von Fluminense) fast unglaublich. Das Duo holte mit dem „Weißen Ballett“ schon jeweils 22 große Titel. Nur noch einer fehlt auf Reals Rekordsammler Paco Gento.

Der Vertrag von Ramos läuft 2021 aus, doch die Defensivmaschine meinte: „Es ist kein Geheimnis, dass ich meine Karriere bei Real beenden möchte.“

Casillas kehrt zurück
Reals Tormann-Legende Iker Casillas kehrt übrigens nach Madrid zurück. Nach zuletzt fünf Jahren beim FC Porto wird er seine aktive Karriere beenden und bei Real einen Job im Umfeld des Klub-Präsidenten Florentino Pérez übernehmen.

Pérez erneuerte zwar nach dem Titelgewinn Reals großes Interesse an Weltmeister Kylian Mbappé, schloss aber angesichts (durch Corona) fehlender Millionen einen Transfer dieser Größenordnung in diesem Sommer so gut wie sicher aus. Dafür versprach er, dass die Renovierung des Bernabéu-Stadions bis Sommer 2022 abgeschlossen sein wird.

Kronen Zeitung  

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten