Vor Bayern-Abschied?

Transfer von Alaba wird immer wahrscheinlicher

Samstag stemmte David Alaba in Wolfsburg zum neunten Mal bei Bayern München den Meisterteller in die Höhe. Kommenden Samstag geht es in Berlin gegen Leverkusen um seinen sechsten DFB-Pokalsieg und sein sechstes „Double“. Doch die Schlagzeilen gehören ihm seit Wochen vor allem wegen der immer lauter werdenden Transfer-Gerüchte.

Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß sagte Sonntag im Bayerischen Rundfunk: „Ich weiß nur, dass der Verein unheimlich um David kämpft. Jeder will, dass er bleibt.“ Noch bis vor Kurzem hatte es in München bei Gerüchten um einen Alaba-Wechsel klar geheißen: „David ist unverkäuflich.“ Jetzt bekam er laut „kicker“ aber ein Preisschild. Wer ihn will, muss 60 bis 80 Millionen Euro zahlen. Papa George Alaba, der mit Lewandowski-Berater Pini Zahavi die Verhandlungen führt, erklärte unlängst: „Es ist gerade sehr stressig. Ich habe für andere Dinge derzeit keinen Kopf.“

Neuestes Gerücht
Der italienische Transfer-Experte Paolo Paganini (Rai Sport) brachte mit Juventus Turin nun den neuesten Interessenten auf das Tableau. Weiters sollen zuletzt auch Paris St-Germain und Chelsea (zu beiden Klubs hat Zahavi exzellente Beziehungen) offiziell ihr Interesse an Alaba deponiert haben. Ebenfalls ein heißer Kandidat ist Real Madrid. Barcelona ist auch weiter interessiert, scheint aber wegen finanzieller Probleme auf dem Transfermarkt nur bedingt handlungsfähig zu sein.

Insider sagen: „Ein Wechsel ist ziemlich wahrscheinlich. Alaba hat in seinen zwölf Jahren in München alles erlebt. Mit 28 Jahren ist er jetzt im besten Alter für Veränderung.“

Matthias Mödl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.