Nach 0:2-Pleite

Admira-Goalie hadert mit „Beidl-Toren“

„Und kann kommen auch noch solche - verzeihen Sie den Ausdruck - Beidl-Tore dazu.“ Admira-Goalie Andreas Leitner verstand nach der 0:2-Niederlage gegen den SV Mattersburg die Welt nicht mehr.

0:1 gegen die Austria, 0:2 gegen Mattersburg - der Start in die Quali-Gruppe ist für die Admira alles andere als geglückt. „Dass wir nach zwei solchen Spielen ohne erzieltes Tor dastehen, ist eigentlich unglaublich“, sagte Torhüter Leitner nach dem Spiel im „Sky“-Interview. Unglückliche Spielverläufe, vergebene Großchancen, „und dann kommen auch noch solche Beidl-Tore dazu“, so der Keeper.

Gemeint war freilich das Gegentor das von Scherzer höchst unglücklich erzielte Eigentor zum 0:2. So ist Mattersburg in der Südstadt seit fünf Spielen ohne Niederlage (drei Siege, zwei Unentschieden). Und die Admira liegt mit neun Punkten, einen Punkt hinter Tirol, am Tabellenende.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.