02.06.2020 13:08 |

Cross-Fit-Queen

Ex-Schwimmerin verblüfft mit gewaltigen Muckis

Die Schwedin Emma Tall war professionelle Schwimmerin, bis sie 22 Jahre alt wurde. Da hörte sie auf. Doch keine zwei Wochen später begann sie einen neuen Sport: Cross-Fit. Und wurde damit zur Instagram-Queen.

Über 100.000 Menschen folgen Ihr auf Instagram. Menschen, die alle von ihrem muskelbepackten Körper begeistert sind. Kommentare, wie „Mein Gott, deine Beine“, oder „Was für eine gesegnete physische Erscheinung“, sind keine Seitenheit. Und solange die Kommentare nicht bös gemeint sind, freut sich die 28-Jährige über die Rückmeldungen der Fans. Denn sie hat mehr Fans als die anderen populären Sportlerinnen ihres Landes, Angelica Bengtsson (Stabhochsprung), Hanna Öberg (Biathlon), oder Tove Alexandersson (Langlauf). Nur die Schwimmerin Sarah Sjöström ist ihr weit voraus (234.000).

Vorschlag von Schwimm-Trainer
Emma Tall bereitet sich auf die Cross-Fit-Weltmeisterschaften vor. Sie absolviert ein beinhartes Training, wie sie das seit ihrer Kindheit in Vaxjö immer getan hatte. Aber mit 22 hatte sie genug vom Schwimmen. Einer von ihren Ex-Schwimmtrainern schlug ihr dann Cross-Fit vor. Keine zwei Wochen später trainierte sie bereits wieder zweimal die Woche. Und in zwei Monaten könnte sie bei den Cross-Fit-Weltmeisterschaften dabei sein, wenn das Cororavirus es zulässt.

Cross-Fit verbindet Elemente von Fitness- und Muskelbildung. Mit Übungen wie die mit Hanteln, Gymnastikringen, Klimmzugstangen, Kettlebells, Medizinbällen, Kletterseilen, Tauen, Sandsäcken und Lkw-Reifen mit den typischen Elementen des Triathlons (Schwmmen, Radfahren, Laufen) und normalem Krafttraining, wie Bankdrücken. Emma ist stolz auf ihre Muskeln. „Ich habe auch eine sehr gute genetische Voraussetzungen dafür, mir fällt es sehr leicht, Muskeln zu entwickeln“, sagte sie der schwedischen Zeitung „Expressen“ gegenüber.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.