26.05.2020 12:41 |

Microsoft-Chef Nadella

„Home-Office auf Dauer schädlich für Gesundheit“

Microsoft-Chef Satya Nadella hat sich kritisch zu einer dauerhaften Arbeit im Home-Office geäußert. Sie könnte schwerwiegende Folgen für soziale Interaktionen und die psychische Gesundheit der Mitarbeiter haben, so der 52-Jährige in einem Interview.

Persönliche Treffen ließen sich nicht durch virtuelle Videoanrufe ersetzen, zeigte sich Nadella gegenüber der „Times of India“ überzeugt. Komplett auf Home-Office umzusteigen, ersetze „ein Dogma mit einem anderen“, so der Microsoft-Chef weiter. „Wie sieht Burnout aus? Wie psychische Gesundheit? Wie sieht diese Verfügbarkeit und der Aufbau von Gemeinschaften aus?“, fragte Nadella, der laut eigenen Angaben befürchtet, dass die Gesellschaft einen Teil des sozialen Kapitals, das sie aufgebaut hat, durch Tele-Arbeit „verbrennt“.

Twitter will Home-Office „für immer“ erlauben
Die Meinung des Microsoft-Chefs steht damit im direkten Widerspruch etwa zu jener des Kurznachrichtendienstes Twitter, der seinen Mitarbeitern über die Dauer der Corona-Pandemie hinaus „für immer“ Home-Office erlauben möchte, wenn ihre Aufgaben dies zulassen. Facebook-Chef Mark Zuckerberg geht indes davon aus, dass in zehn Jahren rund jeder zweite Beschäftigte seines Netzwerks von Zuhause aus arbeiten wird.

Arbeiten von Zuhause laut Zuckerber „effizienter als erwartet“
Im Gespräch mit „The Verge“ betonte der Facebook-Chef, dass sich das Arbeiten von Zuhause als effizienter als erwartet erwiesen habe. „Einige Leute dachten, dass alles auseinanderfallen wird - aber das passierte nicht.“ Eine wichtige Frage auf Dauer sei aber, wie man dabei Unternehmenskultur, Kreativität und soziale Kontakte erhalte. Zugleich könnten dadurch aber mehr Menschen aus verschiedenen sozialen Schichten für ein Unternehmen arbeiten, weil weniger von ihnen umziehen oder pendeln müssten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.