20.05.2020 10:55 |

Strafe bis zu 726 Euro

Radeln mit dem Hund ist in Österreich verboten

Das schöne Frühlingswetter nutzen auch viele Hundebesitzer, um mit ihren Vierbeinern Freizeitsport zu machen. Doch hier gilt es einige Regeln zu beachten. Was etwa viele nicht wissen: Das Mitführen eines Hundes am Fahrrad ist sogar verboten.

Das ist in der Straßenverkehrsordnung geregelt. Dort ist festgehalten, dass das Halten an der Leine während der Fahrt wie auch das Anhängen von Tieren an Fahrzeugen, um sie mitlaufen zu lassen, untersagt ist.

Die Vorgabe gilt für Straßen und Radwege, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Wer sich nicht daran hält, dem droht eine Strafe von bis zu 726 Euro, mahnte die Tierschutzombudsstelle Wien.

Mitlaufen am Rad kann schädlich sein
„Aus Tierschutzsicht ist das Mitlaufen am Rad extrem heikel“, warnte Eva Persy, die Leiterin der Tierschutzombudsstelle. Denn für die meisten Hunde sei diese Art der Bewegung ungeeignet, wenn nicht sogar schädlich. Ihr Tipp: Es gibt spezielle Hunde-Fahrradanhänger oder Hunde-Transportkörbe.

Zitat Icon

Aus Tierschutzsicht ist das Mitlaufen am Rad extrem heikel.

Eva Persy, Leiterin der Tierschutzombudsstelle

Auch was andere Sportarten wie Joggen oder Wandern anbelangt, so gilt es, gewisse Regeln zu beachten. Diese reichen von einer für Hunde nicht zu hohen Temperatur über die richtige Ausrüstung - zum Beispiel spezielle Leinen oder Brustgeschirr beim Joggen - bis hin zur Jause bei Wandertouren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.