19.05.2020 16:00 |

Darmerkrankungen

CED-Patienten jetzt nicht alleine lassen!

Eine Kampagne der Plattform „CED-Kompass“ gibt Hoffnung und zeigt, dass Betroffene auch in Corona-Zeiten nicht auf sich alleine gestellt sind.

Ständig Bauchweh und Durchfälle - bis zu 80.000, meist junge, Österreicher kämpfen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa. Die schwere Krankheit trifft immer mehr Menschen zwischen 18 und 45 Jahren, die mitten im Leben stehen. Ein Alter, in dem die Themen Mobilität sowie Lebens- und Familienplanung besonders wichtig sind.

Zum Welt-CED-Tag am 19. Mai soll deshalb die neue Awareness-Kampagne #DUbistnichtallein auf die großen Herausforderungen und Schwierigkeiten im Alltag der Patienten aufmerksam machen. Betroffene, Angehörige sowie alle Interessierten sind ab sofort eingeladen, auf der Homepage des CED-Kompass ein Zeichen für mehr Bewusstsein zu setzen, und einen positiven Beitrag (Schnappschüsse, Videos, Kommentare) zu posten. Als Partner mit dabei ist auch der Fußballclub FK Austria Wien.

Eva Greil-Schähs, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol