Zeit in England

Spielerfrau rechnet ab: „Es war ein Drecksloch!“

Jorgelina Cardoso, Ehefrau von PSG-Star Angel Di Maria, erinnert sich nicht gerne an die Zeit in England zurück. Von 2014 bis 2015 kickte ihr Liebling bei Manchester United. Nun folgt die Abrechnung mit England.

Vor rund sieben Jahren bekam Di Maria, damals noch bei Real Madrid unter Vertrag, ein Angebot der „Red Devils“. „Wir haben uns deswegen gestritten. Ich habe ihm gesagt ‘Keine Chance‘, er kann da alleine hingehen“, erzählt Cardoso in der Sendung „Los Angeles de la Manana“ von „Canal 13“.

Doch sie ließ sich letztendlich zu einem Besuch überreden. Bereits ein Jahr vor dem Wechsel reiste man in die Stadt im Nordwesten Englands, um Sergio Agüero, Stürmer bei Manchester City und Landsmann von Di Maria, zu besuchen. „Es war fürchterlich! Alles war fürchterlich! Ich habe zu Angel gesagt: ‘Geh in irgendein Land, aber nicht nach England‘“, fiel sie ein vernichtendes Urteil. Cardoso war geschockt.

Am Ende kam es jedoch zu dem Wechsel. Di Maria verließ Real und schloss sich Manchester United an. „Ein Jahr später saßen wir dann in England und es war fürchterlich. Ein Drecksloch“, so Cardoso. „Mir hat dort überhaupt nichts gefallen, gar nichts. Wenn man auf der Straße ist, weiß man nicht, ob man gleich umgebracht wird. Und das Essen ist ekelhaft.“

„Haben uns als geldgeil abgestempelt“
Nach dem Wechsel gab es Kritik an Di Maria. „Es gab viel Geld und die Spanier kamen und haben uns als geldgeil abgestempelt“, erzählt Cardoso. „Aber ja, das geben wir zu. Wenn du für ein Unternehmen arbeitest und die Konkurrenz kommt und dir das Doppelte bietet, dann wirst du darauf eingehen.“ 2015 verabschiedete sich Di Maria dann in Richtung Paris - und Cardoso fiel wohl ein Stein vom Herzen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.