06.05.2020 22:13 |

Iranischer Amtskollege

Van der Bellen telefonierte mit Rouhani

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rouhani telefoniert. „Der weltweite gemeinsame Kampf gegen Covid-19 darf nicht behindert werden. In diesem Zusammenhang zeigte Van der Bellen Verständnis für den Wunsch nach Lockerungen von Sanktionen“, hieß es in einem Tweet der Präsidentschaftskanzlei.

Van der Bellen habe Rouhani auch sein Mitgefühl angesichts der zahlreichen Covid-19-Opfer im Iran ausgedrückt. Mit mehr als 100.000 bestätigten Fällen und 6418 Todesfällen zählt der Iran zu den am stärksten vom Coronavirus betroffenen Ländern.

Die beiden Präsidenten seien sich einig in der Beurteilung gewesen, „dass die Spannungen in der Region ein Ende finden sollen“, hieß es weiter.

Van der Bellen spricht Menschenrechtslage im Iran an
Van der Bellen hat bei dem Telefonat auch die Menschenrechtssituation im Iran angesprochen. Diese ist für die EU-Staaten von besonderem Interesse, weil auch mehrere Unionsbürger in iranischen Gefängnissen sitzen. Darunter sind auch zwei Österreicher, Kamran Ghaderi und Massud Mossaheb, denen Spionage vorgeworfen wird. Mossahebs Familie sorgt sich nicht nur wegen der drohenden Todesstrafe um den 73-Jährigen, sondern auch, weil er mit mehreren Vorerkrankungen in ein berüchtigtes Gefängnis gebracht wurde, in dem das Coronavirus grassiert.

Ein Bericht des Auswärtigen Dienstes der EU hatte dem Iran Ende April, gemeinsam mit weiteren Ländern, die gezielte Verbreitung von Fake News während der Corona-Krise vorgeworfen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.