16.04.2020 19:29 |

Aktuelle Entwicklungen

Vier Todesopfer: 101-Jährige starb an Corona-Virus

1624 Corona-Infektionen hat es bis dato in der Steiermark gegeben, 661 Personen davon sind zum Glück wieder genesen. Vier neue Todesfälle. ++ Dreimal mehr Schüler sind seit Ostern wieder in den Klassen zurück ++ Grazer Bürgermeister sieht Coronavirus als Art „Boomerang“ für Gier ++ Temporäre Kurzzeitpflegeplätze ab 20. April beziehbar ++ Saubermacher spendet Masken an Caritas ++ Augarten-Bucht in Graz wird eröffnet ++ Gratis-Hilfe für alle Bauunternehmen ++ Große Lieferung von Schutzmasken für Grazer Gesundheitszentren ++ Grüne fordern Fokus auf Klimapolitik ++ VinziBus fährt wieder aus.

19.30 Uhr: Die Landessanitätsdirektion Steiermark informiert: Vier weitere Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, sind verstorben. Mit Stand Donnerstag, 18 Uhr, sind in der Steiermark insgesamt 97 Personen im Zusammenhangmit dem Corona-Virus gestorben. Die neu gemeldeten Todesfälle:
• zwei Frauen (Jahrgänge 1919 und 1939) aus der Landeshauptstadt Graz
• eine Frau (Jahrgang 1932) aus dem Bezirk Graz-Umgebung
• ein Mann (Jahrgang 1936) aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld

18.15 Uhr: Schnelle, praktische Hilfe von „Saubermacher“ Hans Roth in Coronazeiten. Der Unternehmer stellte 500 hochwertige Schutzmasken für MitarbeiterInnen und KlientInnen der Caritas zur Verfügung. Roth überreichte den „Schatz“, der derzeit auch für soziale Organisationen schwer zu beschaffen ist, an die Leitung des Marienstüberls, Schwester Elisabeth und Philipp Friesenbichler, sowie Caritasdirektor Herbert Beiglböck. „Wir sind sehr dankbar für diese wertvolle Spende, die uns weiter ermöglicht, in schwierigen Zeiten für die Menschen da zu sein“, dankte Beiglböck.

17 Uhr: Die steirische Landesregierung hat heute beschlossen, für den Zeitraum der Covid-19-Pandemie 255 Ersatzpflegeplätze zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich könnten bei Bedarf noch weitere Unterbringungsmöglichkeiten bereitgestellt werden. Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß betont: „Wenn eine Betreuung und Pflege in der gewohnten Umgebung nicht mehr möglich ist, wollen wir mit diesem Angebot weiterhelfen.“ Das Angebot der temporären Kurzzeitpflegeplätze steht jenen Personen zur Verfügung, wo das derzeitige Pflegewohnheim im Ausnahmefall die Betreuung und Pflege nicht sicherstellen kann bzw. wo ehemals 24-Stunden-betreute Personen sowie Personen, für die die Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist, eine temporäre Wohn- und Betreuungsmöglichkeit brauchen. Die kostenlose Pflege-Hotline erreichen Sie unter 0800 500 176.

15.40 Uhr: Die Augartenbucht in Graz wird am Freitag, 17. April, eröffnet. Damit geht ein langersehnter Wunsch vieler Menschen in Erfüllung: Erholung am Wasser! Die Augartenbucht stellt eine großzügige Anbindung des Augartens an die Mur und ihre Uferbereiche dar. Die flachen Böschungen mit Sitz- und Liegemöblierungen bieten eine attraktive Ergänzung der Spiel- und Erholungsmöglichkeiten im Grazer Stadtgebiet. Bürgermeister Siegfried Nagl und sein Stellvertreter Mario Eustacchio freuen sich: „Mit der Bucht wurde eine Freizeitoase mit direktem Zugang zum Wasser geschaffen, welche Raum zum Verweilen und Entspannen für die ganze Familie, zum Spielen für die Kinder, zum Sporteln, Lesen, sich Treffen etc. bietet.“ Aber, Achtung: Die Corona-Sicherheitsmaßnahmen müssen unbedingt eingehalten werden!

14.50 Uhr: Die App OSKAR erarbeitete gemeinsam mit der Wirtschaftskammer ein Gratis-Hilfsangebot für alle Bauunternehmen für die COVID-19 Zeit. Baustellen, Industrie und Handwerk sind nur teilweise vom aktuellen Shutdown betroffen. Doch die Regelungen sind für die meisten Unternehmennicht klar ersichtlich. Durch die große Unsicherheit bei Geschäftsführungund MitarbeiterInnen - „Was dürfen wir jetzt eigentlich, was nicht? Woranmüssen wir uns auf der Baustelle halten?“ - bleiben immer mehr Betriebe und Baustellen aus Angst etwas falsch zu machen, einfach zu.

14.12 Uhr: Die aktuelle Lage zur Corona-Pandemie stellt eine große Herausforderung für alle Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen - wie die Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz (GGZ) - dar. Neben dem Sicherstellen von Schutzausrüstung wird in den GGZ seit mehreren Wochen täglich an zahlreichen Präventionsmaßnahmen, Prozessen und Abläufen zum Wohle und Schutz der PatientInnen, BewohnerInnen und MitarbeiterInnen in enger Abstimmung mit der Landessanitätsdirektion, dem Krisenstab des Land Steiermarks und vor allem dem Gesundheitsamt der Stadt Graz gearbeitet. Der Ausstattung mit Schutzmaterialien kommt eine zentrale Bedeutung zu, nur so kann das Übertragungsrisiko von asymptomatisch und vollkommen unauffälligem Personal auf andere Personen vermieden werden, nur so kann der Gesundheits- und Pflegebetrieb aufrecht erhalten bleiben. Die GGZ schaffen daher seit Februar massiv Schutzmaterialien an.

13.10 Uhr: Auch wenn es mittlerweile Lockerungen gibt, bleiben die Ausgangsbeschränkungen bestehen. Das kann für viele belastend sein. Das Kriseninterventionsteam Land Steiermark (KIT) hat seit Mitte März eine kostenlose Hotline eingerichtet, an die sich die Steirerinnen und Steirer mit Sorgen, Problemen und Fragen wenden können. Sie ist erreichbar unter: 0800 500 154.

12.30 Uhr: Der Online-Bio-Fleischverkäufer nahgenuss.at nimmt nun auch Wein von Biobauern ins Sortiment auf. Diese sind durch das Wegbrechen des Gatronomie-Umsatzes von der Coronakrise stark betroffen. Auch steirische Weinbauern sind mit an Bord und bieten online Weinpakete an.

12.03 Uhr: Die Lebenshilfe Steiermark hat ein Corona-Infoportal für Kunden, Angehörige und andere eingerichtet. Darin finden sich die wichtigsten Informationen in besonders leichter Sprache. Abzurufen ist es hier.

11.09 Uhr: Der Grazer VinziBus, der Obdachlose und Bedürftige mit Essen versorgt, fährt ab kommendem Montag, 20. April, wieder aus. Wegen der Maßnahmen der Bundesregierung hatte er seine Ausfahrten einstellen müssen. „Unsere Gäste hat diese Zwangspause hart getroffen und deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir ab Montag wieder mit der Essensversorgung starten können“, so Nora Tödtling-Musenbichler, Koordinatorin der VinziWerke, in einer Aussendung am Donnerstag. Die Mitarbeiter tragen alle Mund-Nasen-Masken und Handschuhe, außerdem wurden junge Helfer herangezogen, um die Corona-Risikogruppe zu entlasten.

Die Ausgabestellen in Graz: 20:00 Uhr Augarten; 20:30 Uhr Jakominiplatz; 21:00 Uhr Hauptbahnhof.

10.28 Uhr: Die Landtagsklubobfrau der steirischen Grünen, Sandra Krautwaschl, fordert, auch zu Corona-Zeiten gegen die Klimakrise zu kämpfen. „Die Politik muss sich den realen Bedrohungen der Klimakrise trotz Corona stellen - und deshalb müssen wir schon jetzt in den Kampf gegen den Klimawandel massiv investieren!", fordert sie in einer Aussendung am Donnerstag.

Die Trockenheit macht ja derzeit den steirischen Bauern zu schaffen und führte zu mehreren Waldbränden. „Die Bedrohung durch den stetig voranschreitenden Klimawandel wird immer sichtbarer und die Folgen sind für alle direkt spürbar: Einem der wasserreichsten Länder dieser Erde geht das Trinkwasser aus - das war früher undenkbar“, so Krautwaschl.

8.25 Uhr: In Öffis und Geschäften herrscht Maskenpflicht, ein bis zwei Meter Abstand sollte man zu anderen Personen halten, um die Übertragung des Coronavirus zu verhindern. Aber wie sieht die Lage bei Aktivitäten im Freien aus? Je schneller man unterwegs ist, desto mehr Abstand sollte man halten. Außerdem: Nicht direkt hinter jemandem, sondern lieber diagonal versetzt bewegen.

7.29 Uhr: Von rund 90.000 Schülerinnen und Schülern in der Steiermark sind über 860 nach Ostern in die Klassen zurückgekehrt. Das sind drei Mal so viele wie vor der Wiederöffnung des Handels am Dienstag, berichtet der Sender Ö1 im „Morgenjournal“. 

7.11 Uhr: Die Zahl der Corona-Infektionen ist auf 1603 gesteigen, das sind um 12 mehr positiv Getestete als Tags zuvor. Die Fälle teilen sich wie folgt auf:

  • Bruck-Mürzzuschlag: 50 (-1)
  • Deutschlandsberg: 44 (-)
  • Graz: 431 (+1)
  • Graz-Umgebung: 185 (+7)
  • Hartberg-Fürstenfeld: 290 (+1)
  • Leibnitz: 173 (+3)
  • Leoben: 22 (-)
  • Liezen: 80 (-)
  • Murau: 5 (-)
  • Murtal: 31 (-)
  • Südoststeiermark: 48 (+1)
  • Voitsberg: 95 (-)
  • Weiz: 149 (-)
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 24°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
Gewitter
11° / 24°
einzelne Regenschauer
12° / 22°
Gewitter
9° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.