Opfer ist gelähmt

Russischen EM-Schlägern drohen 15 Jahre Haft

Zwei Russen, die während der Fußball-EM 2016 in Frankreich einen Briten schwer verletzt haben sollen, müssen sich vor Gericht verantworten. Der Prozess wegen „gemeinschaftlicher Gewalt mit einer Waffe“ und „schwerer Körperverletzung“ gegen die Beschuldigten (33 und 34 Jahre) werde voraussichtlich noch vor März 2021 vor einem südfranzösischen Gericht beginnen, hieß es am Mittwoch aus Justizkreisen.

Den beiden Angeklagten drohen bis zu 15 Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft in Marseille wirft den beiden Männern vor, während der Fußball-EM in Frankreich im Juni 2016 einen Briten schwer verletzt zu haben. Sie sollen sich an einer Schlägerei im Vorfeld des Spiels zwischen Russland und England in Marseille beteiligt haben und zusammen mit mehreren Hooligans den 51-jährigen britischen Fan unter anderem mit einer Eisenstange angegriffen haben. Dieser erlitt neben Knochenbrüchen auch Verletzungen an Gehirn und Lunge. Zudem ist er seit dem Angriff halbseitig gelähmt.

Die Beschuldigten, die beide aus Moskau stammen, bestritten nicht, den Briten geschlagen zu haben. Sie sagten jedoch aus, sie seien zuvor von englischen Fans provoziert worden. Zudem gaben sie an, nicht für das Ausmaß seiner Verletzungen verantwortlich zu sein. Die zwei Russen wurden 2018 in Deutschland festgenommen, nach Frankreich ausgeliefert und sitzen dort seither in Untersuchungshaft. Weitere Angreifer, die an der Schlägerei beteiligt waren, wurden bisher nicht identifiziert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.