Hertha-Boss im Video

„Nicht selbstverständlich“ - Preetz lobt Labbadia

Bruno Labbadia nahm mit einer Mischung aus Ehrgeiz und Demut seine Arbeit bei Hertha BSC auf. Der neue Trainer verzichtet bis zum Ende der Spielpause auf „weite Teile seines Gehalts“. Dafür gab es von Geschäftsführer Michael Preetz ein Extra-Lob. Aber sehen und hören Sie selbst oben im Video. 

„Das finde ich eine tolle und bemerkenswerte Geste und möchte mich da auch gleich zu Beginn schon mal für bedanken“, betonte Preetz. „Das zeigt, dass er sehr reflektiert auch in dieser Situation auf die Gesamtumstände, die wir in unserem Land und im Fußball haben, abhebt und sie im Blick hat.“

Hertha hatte Labbadia am Donnerstag als bereits vierten Cheftrainer dieser Saison verpflichtet. Die Bundesligen pausieren derzeit bis mindestens 30. April. Er werde vorerst jeweils in Dreiergruppen trainieren lassen, sagte Labbadia.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.