Verantwortungslos:

Wiener strömten zum Neusiedler See

Burgenland
30.03.2020 14:36

Eigentlich sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen unmissverständlich: Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, sind alle „nicht notwendigen Wege“ verboten.

Trotzdem strömten am Samstag Hunderte völlig unbelehrbare Wiener mit ihren Autos nach Podersdorf und genossen die Frühlingssonne. „Das Einhalten des Mindestabstandes von ein bis zwei Metern war zeitweise so gut wie unmöglich“, kritisiert ein Einheimischer. Fotos belegen, dass die Parkplätze mit Autos aus Wien zugeparkt waren.

„Dieses Verhalten ist nicht nur illegal, sondern absolut verantwortungslos“, ärgert man sich auch in Rettungskreisen. Denn durch lange Fahrten steige natürlich das Unfallrisiko. Im Ernstfall würden somit wichtige notfallmedizinische Kapazitäten in Krankenhäusern gebunden. Bürgermeisterin Michaela Wohlfart zog daher jetzt die Notbremse: „Ich habe die Menschen in unserer Gemeinde zu schützen. Daher sind ab sofort sämtliche Strände um den See für Besucher gesperrt.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
13° / 18°
bedeckt
13° / 17°
leichter Regen
12° / 17°
bedeckt
13° / 18°
bedeckt
12° / 17°
bedeckt



Kostenlose Spiele