19.03.2020 16:42 |

2 Spitäler betroffen

Intensivpatient positiv getestet: Station gesperrt

Im Tauernklinikum Zell am See im Salzburger Pinzgau ist die Intensivstation vorübergehend nicht in Betrieb. Ein Patient aus Deutschland war vor rund einer Woche nach einem Sturz über die Stiege mit schweren Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert worden. Nachdem sich sein Zustand verschlechterte, wurde er nach Salzburg ins Uniklinikum verlegt und dort schließlich positiv auf Covid-19 getestet.

Wie das Land Salzburg informierte, stehe derzeit noch nicht fest, wie lange die Intensivstation geschlossen bleibt. Laut Krankenhaus hatte der Mann in Zell am See keine Symptome gezeigt. Zwei Patienten der Intensivstation wurden in das Kardinal Schwarzenberg Klinikum in Schwarzach überstellt. Aus Sicherheitsgründen wurden in Zell am See sechs Pflegekräfte, fünf Ärzte, zwei Röntgenassistenten und eine Reinigungskraft in häusliche Quarantäne geschickt.

Neun Ärzte und sieben Pfleger vorsorglich in Quarantäne
Der Fall hat auch Auswirkungen auf die Intensivstation der Neurologie des Uniklinikums, auf die der Mann verlegt wurde. Die Station wurde zwar desinfiziert und ist voll in Betrieb, allerdings befinden sich neun Ärzte und sieben Pfleger vorsorglich in Quarantäne. „Wir haben die Teams auf der Intensivstation der Neurologie gedrittelt. Als der Patient aus dem Tauernklinikum positiv getestet wurde, übernahmen die anderen Teams, daher sind wir voll einsatzfähig“, hieß es aus dem Uniklinikum.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol