17.03.2020 14:03 |

Bitte um Geduld

„Wir können nicht alle gleichzeitig zurückholen“

Das Außenministerium hat am Dienstag die heimischen Touristen, die sich aktuell im Ausland befinden und nun befürchten, dass sie aufgrund restriktiver Reiseeinschränkungen und des zum Erliegen kommenden Flugverkehrs nicht mehr in die Heimat kommen, um Geduld gebeten. „Wir werden nicht alle gleichzeitig zurückholen können“, meinte der Sprecher des Außenministeriums, Peter Guschelbauer.

Gegenwärtig dürften mehrere 10.000 Österreicher mehr oder weniger verzweifelt versuchen, so rasch wie möglich einen Rückflug nach Österreich oder zumindest nach Europa zu ergattern. Wo dies nicht mehr möglich ist, wenden sie sich Hilfe suchend an die nächstgelegenen Vertretungsbehörden. Das Außenministerium ist im Begriff, Rückholungen mit AUA-Maschinen aus Teneriffa, Kapstadt, Mauritius und von den Malediven zu organisieren. Weitere Sonderflüge werden folgen.

Erkrankte Österreicher müssen im Ausland bleiben
Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für Touristen, die im Ausland unter Quarantäne stehen oder gar an Covid-19 erkrankt sind. Diese werden vorerst nicht ausgeflogen. Das betrifft mehrere Dutzend Österreicher, die aktuell in einer Hotelanlage im ägyptischen Hurghada festsitzen, die unter Quarantäne gestellt wurde, nachdem dort eine Infektion mit SARS-CoV-2 bestätigt wurde. „Sie müssen die von den lokalen Behörden verhängte Quarantänezeit absitzen. Wir können uns nicht darüber hinwegsetzen“, erläuterte Guschelbauer.

Wer mit staatlicher Hilfe zurückfliegen will, wird ausnahmslos auf eine Erkrankung mit Covid-19 getestet, bevor er an Bord gelassen wird, bekräftigte Guschelbauer. Nach der Landung gibt es einen weiteren Gesundheitscheck, ehe die Touristen den Flughafen Wien-Schwechat verlassen dürfen. Anschließend haben sich die Heimgeholten - das gilt auch für die rund 290 Reisenden, die in der Nacht auf Dienstag aus Marokko zurückgebracht wurden - für 14 Tage in selbst kontrollierte Heimquarantäne zu begeben - auch wenn sie keine Symptome in Richtung einer möglichen Erkrankung zeigen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.