17.03.2020 06:00 |

Unser Land steht still

Nehammer: „Österreich darf nicht Italien werden“

„Seine“ Polizisten müssen jetzt die Ausgangsbeschränkungen im Land überwachen. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) im Interview mit der Kronen Zeitung über Notbetrieb und Ängste.

„Krone“: Wie konnte es überhaupt so weit kommen?
Karl Nehammer: Man muss sich nur umsehen in unseren Nachbarländern. Österreich darf nicht Italien werden! Dort bricht derzeit das Gesundheitssystem zusammen, und Sterbende müssen sich von ihren Angehörigen via Handy verabschieden. Daher braucht es diese harten Maßnahmen.

Verstehen Sie die Sorgen und Ängste im Land?
Ich habe großes Verständnis dafür, und gleichzeitig ist es wichtig, dass alle Österreicherinnen und Österreicher wissen, dass sie mit ihrem Tun - indem sie zu Hause bleiben - Leben retten können.

Sie haben zwei Kinder, und Ihre Frau arbeitet im Verteidigungsministerium. Sehen Sie Ihre Familie noch?
Ich habe den persönlichen Kontakt auf ein absolutes Minimum reduziert. Hin und wieder schaffe ich es, in den frühen Morgenstunden mit unserem Familienhund rauszugehen.

Wie laufen Kontrollen ab?
Die Polizei ist da, um die Bevölkerung zu schützen, zu helfen und zu informieren. In erster Linie suchen sie das Gespräch mit den Menschen. Die Erfahrungen der letzten 24 Stunden zeigen hohe Akzeptanz. In letzter Konsequenz gibt es selbstverständlich Strafen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol