Corona-Kontrollen

Bisher keine Verdachtsfälle an der Tiroler Grenze

Tirol
13.03.2020 12:57

Keinen einzigen Verdachtsfall hat es am Donnerstag bei den Grenzkontrollen in Tirol an den Grenzen zu Italien gegeben. Auch der zunächst enorme Rückstau an Lkw auf der Brennerautobahn in Südtirol habe sich aufgelöst, heißt es vonseiten der Polizei. Da der Pkw-Verkehr beinahe vollständig zum Erliegen gekommen war, konnten alle drei Kontrollspuren für Lkw genutzt werden.

Insgesamt habe es am Donnerstag zwischen 7 und 24 Uhr 3.975 Amtshandlungen nach dem Fremdenpolizeigesetz gegeben. Dabei sei es zu fünf Zurückweisungen gekommen, weil die Betroffenen nicht die notwendigen Reisepapiere bei sich hatten.

(Bild: APA/Expa/Johann Groder)

Die Gesundheitsbehörde habe zudem 637 Gesundheits-Checks durchgeführt, wobei es zu 41 Abweisungen kam - in den meisten Fällen hatten die Betroffenen nicht die notwendigen ärztlichen Bescheinigungen bei sich.

1040 Fahrzeugen wurde die Durchreise gewährt und 34 Personen begaben sich in die freiwillige zweiwöchige Heimquarantäne.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele