Karte erschwindeln

Nach Vorfall in Linz: Betrug mit E-Card ist selten

Mit einem gestohlenen britischen Pass wollte sich eine 25-Jährige aus Ghana in Linz eine E-Card und in der Folge wohl auch Leistungen der Krankenversicherung erschwindeln. Die „Krone“ hat berichtet. Ein solcher Missbrauch der E-Card kommt selten vor, in Oberösterreich werden jährlich drei bis fünf Fälle gemeldet.

Aufgedeckt wurde der Betrugsversuch durch einen Landestrainer für Dokumentensicherheit und Personenverifizierung der Polizei beim Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl. Bei den Ermittlungen kam zutage, dass gegen die Frau bereits seit dem Jahr 2017 ein Einreiseverbot besteht.

Drei bis fünf Fälle jährlich
Betrugsversuche mit der E-Card sind laut Österreichischer Gesundheitskasse eher selten. In Oberösterreich werden drei bis fünf Falle jährlich gemeldet, Versuche, eine eigene E-Card ohne Berechtigung, etwa mit einer Scheinidentität, zu erlangen, sind noch seltener. „Unsere Vertragsärzte sind sehr aufmerksam, unsere E-Card-System arbeitet präzise. Wenn ein Arzt eine Ungereimtheiten bei der E-Card eines Patienten bemerkt, gehen wir diesen Hinweisen konsequent nach“, heißt es bei der Gesundheitskasse in Linz. Finanzieller Schaden sei durch Missbrauch im letzten Jahr keiner entstanden. Zusätzliche Sicherheit soll die neue E-Card mit Foto bringen. Die Umstellung läuft seit 1. Jänner 2020 und soll bis 2023 abgeschlossen sein. Die E-Card mit Foto soll rechtzeitig vor Ablauf der alten Karte zugestellt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.