19.01.2020 15:35 |

„Krone“-Recherche

Fuchs wegen Entenjagd im Weißensee eingefroren

Fotos und Videos von einem im Eis des Kärntner Weißensees eingefrorenen Fuchs sorgen derzeit für Aufregung in den sozialen Medien. „Faszinierend und traurig zugleich“, kommentieren viele User.

Wie „Krone“-Recherchen ergeben haben, ist das aber kein Einzelfall. „Es kommt praktisch jedes Jahr vor, dass Wildtiere im See festfrieren“, erzählt der erfahrene Eismeister Norbert Jank.

Füchse würden besonders oft in die Falle gehen, weil sie sich auf dünnem Eis auf die Jagd nach Enten begeben, die auf noch eisfreien Stellen schwimmen. „Ist der Fuchs einmal durchs Eis gebrochen, gibt es für ihn kein Entkommen mehr“, weiß Jank. „Er ertrinkt und friert schließlich fest.“ Eisläufer entdecken immer wieder Tiere im Eis.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.