16.01.2020 17:19 |

Vier Euro erbeutet

Polizei forschte 13-jährigen Einbrecher aus

Noch nicht strafmündig, aber schon straffällig: Die Polizei hat einen 13-jährigen Buben aus Zell am See in Salzburg ausgeforscht, der am Mittwochvormittag in die Wohnung eines Bekannten in Saalfelden eingebrochen ist und dabei unter anderem Geld und eine Softgun gestohlen hat.

Der Schüler gab die Tat zu, die gestohlenen Gegenstände wurden bei ihm zu Hause gefunden, berichtete die Polizei. Außerdem gestand das Kind, gemeinsam mit einem 17-Jährigen in zwei Mehrparteienhäusern in Zell am See vier Waschautomaten aufgebrochen zu haben.

Dabei stahlen sie lediglich vier Euro, der Sachschaden, den sie verursacht haben, beträgt allerdings rund 1500 Euro. Der 17-Jährige dürfte außerdem versucht haben, einen Container mit Feuerwerksartikeln aufzubrechen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.