14.01.2020 09:41 |

Erster Teaser ist da

„Morbius“: Jared Leto wird zum Marvel-Vampir

Das Spider-Man-Universum wächst weiter: Nach „Venom“ bringen Sony und Marvel jetzt mit Michael Morbius einen weiteren Bekannten aus der Welt des Wandkrabblers ins Kino. Ausnahmeschauspieler und Oscarpreisträger Jared Leto erweckt den mysteriösen Antihelden nun in „Morbius“ auf der großen Leinwand zum Leben. Im ersten Teaser-Trailer zeigt Leto jetzt eindrucksvoll, was passiert, wenn das Heilmittel schlimmer als die Krankheit ist.

Dr. Morbius, der an einer gefährlichen Blutkrankheit leidet, wagt ein verzweifeltes Unterfangen, um sich und den Menschen zu helfen, die sein Schicksal teilen. Nachdem das Gegengift zunächst den heilenden Durchbruch zu bringen scheint, verursacht es schon bald mehr Unheil als die Krankheit selbst ...

Michael Morbius wird von Jared Leto („Blade Runner 2049“) verkörpert - nach dem Auftritt als Joker in der „Suicide Squad“ seine zweite große Rolle in einer Comic-Verfilmung. Unter der Regie von Daniel Espinosa („Life“) sind in weiteren Rollen Matt Smith („Doctor Who“) als ehemaliger Verbündeter von Morbius sowie Tyrese Gibson („Fast & Furious“-Reihe) als FBI-Agent und Verfolger des verwandelten Dr. Morbius. Adria Arjona („Pacific Rim 2: Uprising“) und Jared Harris („Chernobyl“) komplettieren den hochkarätigen Cast.

Nach „Venom“, „Spider-Man: Far From Home“ und „Spider-Man: Homecoming“ ist „Morbius“ das nächste Kapitel in der Welt des Wandkrabblers. Und damit auch allen klar ist, dass die Filme im gleichen Universum spielen, darf am Ende des „Morbius“-Teasers Spideys Erzfeind aus „Homecoming“, der von Michael Keaton genial gespielte Techno-Fiesling „Vulture“, einen Kurzauftritt absolvieren.

Kinostart von „Morbius“: 30. Juli 2020

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.