29.12.2019 08:00 |

Kontrolle wichtig

Treibjagd sorgt für Diskussion

Schlimme Erinnerungen werden bei Tierschützern wach, nachdem die Bundesforste erneut zum großen Halali in Revieren bei Hermagor geblasen hatten. 2017 hatten ja, wie berichtet, zwei Jagden in Oberkärnten für Aufregung gesorgt. Die Bewegungsjagd am Freitag in Hermagor sei aber professionell durchgeführt worden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Negative Ereignisse bleiben im kollektiven Gedächtnis. Das umstrittene Jagdspektakel in Oberkärnten vor zwei Jahren hatte vor allem Tierschützer und soziale Medien wochenlang beschäftigt. Dies war wohl auch einer der Gründe, warum die für vergangenen Freitag angesetzte Bewegungsjagd der Bundesforste im Egg-Forst bei Hermagor bereits im Vorfeld für Kritik sorgte.

Viele befürchteten eine Wiederholung der Oberkärntner Trophäenjagd. Tierarzt und Aufsichtsjäger Thomas Waysocher kann die Gemüter beruhigen. „Diese Bewegungsjagd wurde professionell durchgeführt. Jeder Schuss wurde kontrolliert und auch die Nachsuche durchgeführt. Über Schonzeitabschüsse muss aber weiter diskutiert werden“, betont der Tierarzt, dem vor allem auch die Wildfreihaltezone im Gitschtal am Herzen liegt.

Dass der Mensch aber eingreifen müsse, lasse sich - so die Meinung des Aufsichtsjägers - nicht verhindern.

Vor allem Bewegungs- oder Drückjagden sorgen nur zwei bis drei Stunden für Stress beim Wild. Das soll in Zukunft sogar wissenschaftlich überprüft werden. Eines dürfe man dabei nicht vergessen: „Auch Freizeitsportler sorgen für Stress beim Wild.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol